merken

Politik

Die große Show der SPD-Kandidaten

In Dresden haben sich die sieben Paare für den SPD-Parteivorsitz präsentiert. Es ist der Schlussspurt. Ab Montag entscheiden die SPD-Mitglieder.

Sachsens Integrationsministerin Petra Köpping stellt sich mit Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius zur Wahl. Köppings Auftritt wurde – gemessen am Beifall des Publikums - nicht zu einem gefeierten Heimspiel.
Sachsens Integrationsministerin Petra Köpping stellt sich mit Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius zur Wahl. Köppings Auftritt wurde – gemessen am Beifall des Publikums - nicht zu einem gefeierten Heimspiel. © Archivbild/Marijan Murat/dpa

An den Check-in-Schaltern im Erdgeschoss stehen Mallorca-Urlauber für den Abflug um 19.10 Uhr in der Schlange. Ein Stockwerk höher demonstrieren 40 Jugendliche mit Sprechchören und Musik für den Klimaschutz. „Nicht nur das Grokodeal stirbt aus“ und „Wer will uns braten? Sozialdemokraten“ haben sie auf ihre Transparente gemalt. Ihr Protest richtet sich nicht gegen die Fluggäste, sondern gegen die rund 400 SPD-Mitglieder aus Sachsen, die sich auf der sogenannten Event-Plattform in der oberen Etage zu ihrer Vorsitzenden-Kandidaten-Show treffen. Drei der jungen Demonstranten dürfen noch vor Beginn der Veranstaltung kurz auf die Bühne und ihre Kritik am Klimaschutz-Programm der Bundesregierung loswerden. Von der CDU habe man nichts anderes erwartet, sagt einer von der Freitags-Protestierer. Aber die SPD habe die Fridays-for-Future-Bewegung schon sehr enttäuscht. Nach ihrem Appell, den Klimaschutz ernster zu nehmen, werden sie vom Publikum mit wohlwollendem Applaus verabschiedet.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden