merken
PLUS

Pirna

Ab Montag fahren Busse eingeschränkt

Die Beförderungszahlen gehen rapide zurück. Nachtverkehr entfällt. Service-Stellen sind geschlossen. S-Bahnen fahren aber weiter planmäßig.

Der Regionalverkehr stellt am Montag auf Ferienfahrplan um.
Der Regionalverkehr stellt am Montag auf Ferienfahrplan um. © Daniel Schäfer

Im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge fahren ab Montag, dem 23. März, die Linienbusse des Regionalverkehrs RVSOE nur noch nach Ferienfahrplan, weil immer weniger Menschen mitfahren. Das bedeutet, dass alle Fahrten, die im Fahrplan mit einem S – nur an Schultagen – gekennzeichnet sind, entfallen. Teilweise gibt es Fahrten mit der Fußnote F – nur an schulfreien Tagen –, diese verkehren zusätzlich, heißt es vom RVSOE.

Damit ist der Schülerverkehr eingestellt. Darauf sollten sich Eltern einstellen, die weiter ihre Kinder tagsüber in der Notbetreuung unterbringen müssen, weil sie in sogenannten Sektoren der kritischen Infrastruktur arbeiten, und zwar beide Elternteile beziehungsweise Alleinerziehende. Nur für diesen engen Personenkreis wird eine Notbetreuung ermöglicht. Wie viele das tatsächlich in Anspruch nehmen müssen, ist nicht bekannt.

Anzeige
Lust auf neue Kunden?

Wie Sie mit der sz-Auktion gleich doppelt gewinnen und was Sie dafür tun müssen.

Fährt der Nachtverkehr noch?

Der regionale Nachtverkehr des Verkehrsverbunds Oberelbe (VVO) entfällt bereits ab Freitag, dem 20. März. Im Fahrplan sind diese Fahrten mit der Fußnote N8 gekennzeichnet. Das betrifft die Linien A Stadtverkehr Freital, H/S Stadtverkehr Pirna, 333 und 360, teilt der VVO mit.

Das dürfte ohnehin nur sehr wenigen fehlen, weil Bars, Diskotheken oder Theater wegen der Allgemeinverfügung geschlossen sind.

Gilt das im gesamten VVO-Gebiet?

Neben dem RVSOE fahren auch die  Regionalverkehrsunternehmen in den Landkreisen Meißen und Bautzen ab Montag nach Ferienfahrplänen. In Dresden fahren bereits ab Freitag weniger Busse und Straßenbahnen nach einem Sonderfahrplan.

Alle regionalen Nachtlinien werden eingestellt. In Dresden verkehren die Nachtlinien Montag bis Sonntag im 60-Minuten-Takt, teilen die DVB mit.

Was passiert beim Wechsel zum Sommerfahrplan?

Beim Fahrplan ab Montag handelt es sich um den der Winterferien. In normalen Zeiten würde am 4. April in den Sommerfahrplan gewechselt werden. Ob dann jedoch in den Ferienfahrplan des Sommers gewechselt wird, ist noch nicht entschieden. Das soll in der nächsten Woche erfolgen. Derzeit ist die Dynamik neuer Maßnahmen wegen der Pandemie zu groß, um die Entwicklung abschätzen zu können.

In den Sommerferien ist das Angebot insbesondere in der Sächsischen Schweiz wesentlich größer als im Winter. 

Wie verkehren grenzüberschreitende Linien?

Alle grenzüberschreitenden Linien nach Tschechien wurden schon Anfang der Woche eingestellt oder fahren nur bis zur Grenze. Dazu gehört die Elbfähre zwischen Schöna und Hrensko, die ihren Betrieb komplett eingestellt hat. Die Buslinie 398 verkehrt nur bis zur Grenze. Die National­­park­bahn U 28 verkehrt auf deutschem Gebiet nicht. Zwischen Bad Schandau und Sebnitz wurde deshalb Schienenersatzverkehr eingerichtet. Die S-Bahn S 1 fährt nach Fahrplan bis und ab Schöna.

Wie komme ich derzeit an Tickets?

Eine kostenlose Beförderung ist trotz der außergewöhnlichen Situation nicht vorgesehen. Beim Busfahrer können aber keine Tickets mehr gekauft werden, um das Risiko einer Ansteckung für das Fahrpersonal so gering wie möglich zu halten. Deshalb darf nur hinten eingestiegen und soll Abstand gehalten werden.

Tickets können nur noch an Automaten oder online erworben werden. Dazu muss die kostenlose App vvo-mobil.de aufs Smartphone geladen werden. Die vier Servicestellen des RVSOE in Pirna, Freital, Dippoldiswalde und Bad Schandau bleiben ab Donnerstag, 19. März, zum Schutz des Personals geschlossen.

Sollte man den ÖPNV derzeit eher meiden?

Bei der Fahrt mit Bussen und Bahnen besteht grundsätzlich keine größere Infektionsgefahr als bei einem Besuch im Supermarkt oder einer anderen öffentlichen Einrichtung. Die Fahrzeuge werden laut RVSOE regelmäßig gründlich gereinigt. Wichtig bleibt jedoch, die Hinweise des Robert-Koch-Instituts zu beachten, Abstand zu Mitreisenden zu halten und auf die eigene Hygiene zu achten. Klar ist aber auch, dass nur die absolut nötigen Fahrten gemacht werden sollten.

Servicetelefon des RVSOE: 03501 7111999

VVO-Info-Hotline: 0351 8526555


Noch mehr Nachrichten aus Pirna, Freital, Dippoldiswalde und Sebnitz.