merken

Feuilleton

Als der Funke beim Konzert von Eric Clapton übersprang

Die britische Gitarren-Legende spielt ein solides Konzert in Dresden. Doch erst das Duett mit einem Einheimischen sorgt für Begeisterung. 

Eric Clapton bei seinem Auftritt in der Dresdner Messe. © Oliver Killig

Von Tom Vörös

Würde man Eric Clapton auf eine einsame Insel verbannen, dann hätte er zumindest seine fünfstufige Blues-Tonleiter dabei. Kokosnüsse könnte er damit zwar keine pflücken, aber dafür befände er sich weiterhin im siebten Musikerhimmel. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden