merken

Sport

Wer ist der Eisschnellläufer unter Dopingverdacht?

Nach den Enthüllungen der ARD beteuert der Chemnitzer Nico Ihle seine Unschuld im Manipulationsskandal. Doch wer ist dann gemeint? 

©  dpa / Symbolbild

Eigentlich ist es die Zeit zum Abschalten. Die Saison ist vorüber, die Vorbereitung auf die neue fängt erst in ein paar Tagen an. Doch anstatt jetzt mit der Familie zu entspannen und dabei auf andere Gedanken zu kommen, muss sich Nico Ihle erklären. Ein deutscher Eisschnellläufer, dazu noch ein Olympiastarter, soll in den Manipulationsskandal um den Erfurter Sportarzt Mark Schmidt verwickelt gewesen sein. So heißt es im jüngsten Bericht der ARD-Dopingredaktion.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden