SZ + Bautzen
Merken

A-4-Lärmschutz: Was wird aus Kretschmers Versprechen?

Vor einem Jahr sagte Sachsens Ministerpräsident den Anwohnern Hilfe zu. Sie stellen jetzt kritische Fragen.

Von Theresa Hellwig
 4 Min.
Teilen
Folgen
Der Stiebitzer Ortschaftsrat Andreas Eisermann setzt sich für einen besseren Lärmschutz an der A 4 ein. Er sagt: Besonders in der Nacht zu Montag, wenn die Lastwagen nach dem Fahrverbot am Sonntag wieder rollen, ist es sehr laut.
Der Stiebitzer Ortschaftsrat Andreas Eisermann setzt sich für einen besseren Lärmschutz an der A 4 ein. Er sagt: Besonders in der Nacht zu Montag, wenn die Lastwagen nach dem Fahrverbot am Sonntag wieder rollen, ist es sehr laut. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Andreas Eisermann läuft einen kleinen Feldweg in Stiebitz entlang. Der Blick nach links – grün. Der Blick nach rechts – ebenfalls grün. In der Ferne, hinter Hügeln im Dunst gelegen, zeichnet sich Bautzens Stadtbild ab. Idyllisch, möchte man meinen. Ist es aber nicht ganz. Denn Eisermann hat ein Anliegen, ein Thema, das ihn bewegt. Und mit jedem seiner Schritte ist deutlicher zu hören, was er meint: ein Rauschen, ein Brummen, ein Surren. Denn der Blick geradeaus, der ist weniger schön als der zur Seite. Dort, hinter einem Gitter-Zaun und Büschen, verläuft die A 4. Und jedes Auto, jeder Lastwagen, jedes Motorrad – jedes Fahrzeug, das vorbeibraust, hinterlässt einen Schweif aus Lärm.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Bautzen