merken
PLUS

Bautzen

Wann starten die Wochenmärkte wieder?

In Bautzen dürfen die Händler bereits ab Donnerstag wieder auf den Markt. Kamenz geht zunächst einen anderen Weg.

Damit der Abstand zwischen den Kunden eingehalten werden kann, findet der Bautzener Wochenmarkt ab sofort ausschließlich auf dem Kornmarkt statt.
Damit der Abstand zwischen den Kunden eingehalten werden kann, findet der Bautzener Wochenmarkt ab sofort ausschließlich auf dem Kornmarkt statt. © Archivfoto: SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Das Verbot hatte bei Händlern und Kunden großen Ärger ausgelöst – ab  diesem Mittwoch sind die Wochenmärkte in Sachsen wieder erlaubt. Wie reagieren die Städte im Landkreis Bautzen auf die neue Regelung? Die SZ hat nachgefragt:

In Bautzen öffnet der Wochenmarkt ab Donnerstag wieder. Damit der Abstand zwischen den Kunden eingehalten werden kann, findet der Markt ab sofort ausschließlich auf dem Kornmarkt statt – und zwar dienstags, donnerstags und sonnabends. Zudem gilt: Bis auf Weiteres ist der Wochenmarkt ein reiner Grünmarkt. Kleidung oder Haushaltswaren dürfen nicht angeboten werden. 

Anzeige
Küchendesigner (m/w/d) gesucht
Küchendesigner (m/w/d) gesucht

Wenn Sie voller Ideen stecken, wie moderne Küche aussehen sollte, dann sind Sie beim KÜCHENZENTRUM DRESDEN genau richtig!

Bautzens Stadtverwaltung betont zudem, sie sei bei der Absage des Wochenmarkts in der vergangenen Woche nur der Vorgabe des Sächsischen Sozialministeriums gefolgt. Zugleich habe man sich aber für eine Änderung dieser Regelung stark gemacht. So habe sich Oberbürgermeister Alexander Ahrens (SPD) noch am Montag in dieser Frage an den Städte- und Gemeindetag gewand.

Jeden Tag andere Anbieter

Einen anderen Weg geht die Stadt Kamenz: Dort hatte man sich für diese Woche bereits auf eine neue Lösung verständigt. Statt einen Markt anzubieten, sind von Dienstag bis Freitag jeweils nur einzelne Händler vor Ort. So kann man aus Sicht der Kamenzer Stadtverwaltung alles unter einen Hut bringen: die Abstandsregeln einhalten, die Versorgung mit frischen Produkten sichern und etwas für das wirtschaftliche Überleben der mobilen Händler tun. 

So sind am Mittwoch der Gemüsehof Domanja und die Sauenzuchtanlage Nebelschütz mit einem Stand vor Ort, am Donnerstag sind es die Fleischerei Minkwitz, die Krabat Milchwelt und die Bäckerei Götz und am Freitag der Fleischer Imbach und nochmals der Gemüsehof Domanja. 

Bei dieser Regelung bleibt es erst einmal. Erst am Mittwoch will man im Kamenzer Rathaus entscheiden, wie es mit dem Markt unter den neuen Bedingungen weitergeht.

Auch in Pulsnitz findet regelmäßig ein großer Wochenmarkt statt: Ab Mittwoch ist er für Lebensmittel und Blumen wieder freigegeben. Der Frischemarkt am Freitag findet ebenfalls wieder statt.

In Bischofswerda gibt es noch keine Entscheidung zur Wiederaufnahme des Wochenmarktes.

Nur bestimmte Händler zugelassen

Wegen der Corona-Krise hatte der Freistaat Sachsen am 22. April auch die Wochenmärkte geschlossen. Jetzt wurden diese Bestimmungen teilweise wieder gelockert. Allerdings muss zwischen den Kunden ein ausreichender Sicherheitsabstand von zwei Metern gewährleistet sein. Zugelassen sind zudem nur Lebensmittelhändler, Händler von Tierbedarf sowie Garten- und Baumschulen. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen