merken

Bautzen

Bautzen wird bunter

Vor Jahren ließ der Energieversorger Trafostationen in Bautzen mit Graffiti gestalten. Jetzt sind neue Ideen gefragt.

Der feuerspeiende Drache fliegt schon seit 2002 über die Wand der Trafostation an der Flinzstraße, gestaltet von einer heute weltberühmten Künstlerin. Jetzt wollen die Energie- und Wasserwerke weitere Stationen gestalten und haben dafür einen Wettbewerb a
Der feuerspeiende Drache fliegt schon seit 2002 über die Wand der Trafostation an der Flinzstraße, gestaltet von einer heute weltberühmten Künstlerin. Jetzt wollen die Energie- und Wasserwerke weitere Stationen gestalten und haben dafür einen Wettbewerb a © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Rohrleitungen, Schalter und ein feuerspeiender Drache: Schon seit 17 Jahren ziert dieses Motiv eine Trafostation an der Flinzstraße in Bautzen – gesprüht von Claudia Walde aus Sohland, damals Grafikdesign-Studentin und heute unter dem Namen MadC in der Graffiti-Szene weltweit bekannt. Nicht ohne Stolz präsentiert daher Kerstin Juras von den Bautzener Energie- und Wasserwerken (EWB) das Bild auf dem zwischen Gefängnis und Wohnblocks gelegenen Häuschen. 130 solche Umformerstationen betreibt der städtische Versorger. Einige sind wie das an der Flinzstraße seit Jahren ein Hingucker. So sprühte Claudia Walde außer dem Drachen einst auch Bienen am Stadtwall, Eisbären im Allendeviertel und Saurier an der B 96.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden