merken

Eine wunderbare Erfolgsgeschichte

Dass Francesco Friedrich bei der Bob-WM auch mit dem Vierer gewinnt, liegt natürlich an ihm als Piloten, viel mehr aber an seinen Anschiebern und auch an einer Physiotherapeutin.

Vier Männer und ein Pokal: Thorsten Margis, Francesco Friedrich, Martin Grothkopp und Candy Bauer (v. l.) sind Weltmeister. © Darryl Dyck/The Canadian Press/AP/dpa

Die mit Abstand wichtigste Person dieser letzten WM-Entscheidung in Kanada, dem Viererbob-Rennen der Männer, ist eine Frau: Brigitte Schmailzl. Dass sie als Physiotherapeutin für die deutsche Mannschaft arbeitet, verrät viel über den schon dramatischen Wettkampfverlauf. Aber erst als Francesco Friedrich, der neue, alte und seit dem ersten von vier Läufen verletzte Weltmeister, sie Samstagabend im wahrsten Sinne des Wortes und dann auch verbal in den Himmel hebt, rückt die Münchnerin in den Mittelpunkt des Interesses.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden