merken

Freital

Bunt ist das neue Grün

Mehr Blüten, mehr Tiere – Jens Weber von der Grünen Liga erklärt, warum blühende Wiesen besser als Zierrasen sind.

Ob eine Wildwiese im Osterzgebirge oder eine angelegte Blumenwiese zwischen Wohnhäusern: Wo es bunt aussieht, ist viel los. Zehnmal mehr Pflanzenarten als auf einer gepflegten Rasenfläche wachsen auf einer Blumenwiese – und locken Insekten. © Egbert Kamprath

Ob Grünfläche zwischen städtischen Wohnhäusern oder neben dem Einfamilienhaus auf dem Lande – es dominiert der gepflegte Rasen. Dabei gibt es eine Alternative, die nicht nur besser aussieht, sondern auch noch pflegeleichter und aus ökologischer Sicht deutlich wertvoller ist: die Wiese. Warum wir mehr Wiesen brauchen, wie man welche anlegt und diese pflegt, erklärt Jens Weber von der Grünen Liga Osterzgebirge.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden