merken

Pirna

Copitzer drehen spät auf

Fußball: Der Landesligist setzt sich in der 2. Runde in Bad Lausick mit 3:0 durch. Heidenauer kassieren zu Hause ein 2:10 gegen Bautzen.

Pokalsieg zum 41. Geburtstag: VfL-Trainer Frank Paulus.
Pokalsieg zum 41. Geburtstag: VfL-Trainer Frank Paulus. © Marko Förster

Der VfL Pirna-Copitz steht in der dritten Runde um den Fußball-Landespokal. Die Mannschaft des Trainerduos Frank Paulus und Enrico Mühle setzte sich standesgemäß beim Landesklässler in Bad Lausick mit 3:0 durch. Die Tore fielen erst in den letzten Minuten. Hoffnungslos unterlegen waren die Heidenauer im Heimspiel gegen Budissa Bautzen. Die Spreestädter, in der Vorsaison noch in der 4. Liga unterwegs, feierten einen 10:2 (5:1)-Kantersieg im Sportforum.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden