merken
PLUS Dresden

Start beim Filmnächte-Aufbau

Das Kino am Elbufer wird es trotz der Corona-Pandemie geben, allerdings mit Einschränkungen. Welche das sind und wann es losgeht.

Wer sich das Foto genau ansieht, erkennt: Auf das berühmte Dach müssen die Fans auch im Corona-Jahr nicht verzichten.
Wer sich das Foto genau ansieht, erkennt: Auf das berühmte Dach müssen die Fans auch im Corona-Jahr nicht verzichten. © SZ/Julia Vollmer

Dresden. Nun geht es endlich los, und was bis vor wenigen Tagen noch Corona zum Opfer zu fallen schien, wird vorbereitet. Am Montag hat der Aufbau für die Filmnächte begonnen. Alles wird etwas kleiner, aber wer genau auf die Fotos sieht, erkennt: Das Dach am oberen Ende der Freitreppe, das die Filmnächte prägt wie sonst nur noch die Leinwand und die Bühne, wird auch in diesem Jahr wieder stehen. Der Container mit den Sparren, über die später die Dachhaut gespannt wird, steht schon am Fuß der Freitreppe.

In der Corona-Zeit wurde das Warten auf die Filmnächte für die Fans zu einer Zitterpartie. Erst kippten die Termine der Großkonzerte, die Künstler oder deren Managment zogen die Reißleine. Dann stand schließlich die gesamte Veranstaltung auf der Kippe. Ein Lebenszeichen gab es von den Filmnächte-Veranstalter beim Autokino Cars and Stars im Ostragehege. Dort sind sie als erfahrene Freiluftkino-Macher mit dabei.

Anzeige
Open-Air Kino am Elbufer – Programm
Open-Air Kino am Elbufer – Programm

Für alle Filmbegeisterte hält das Programm wieder tolle Highlights - das aktuelle Kinoprogramm für die Woche vom 19.07. bis 25.07.2021 finden Sie hier.

An der Freitreppe am Königsufer hat der Aufbau für die diesjährigen Filmnächte begonnen.
An der Freitreppe am Königsufer hat der Aufbau für die diesjährigen Filmnächte begonnen. © SZ/Julia Vollmer

Ende Mai kam schließlich überraschend eine positive Nachricht: Die Filmnächte finden statt, allerdings kleiner als gewohnt und mit einem geänderten Programm. Es werden vor allem Filme gezeigt, vielleicht sei auch Kleinkunst möglich, teilten die Verantwortlichen mit. Seitdem arbeiten sie am Programm, das voraussichtlich am Dienstag veröffentlicht wird.

Neu in diesem Jahr: Es gibt kleinere Bierausschank-Wagen, das Essensangebot wird etwas kleiner ausfallen, die Platzkapazität ist deutlich beschränkt. 972 Gäste haben Platz, normal wären es 2.668 mehr.

Fest steht: Die Filmnächte beginnen am 25. Juni, 60 Veranstaltungstage sind geplant. Der letzte davon ist der 23. August.

Weiterführende Artikel

Filmnächte am Elbufer: Programm steht

Filmnächte am Elbufer: Programm steht

Die Filmnächte in Dresden können stattfinden. Mit "Bohemian Rhapsody" geht's los, Klassiker und Literaturfilme folgen. Und erstaunlich viel Musik.

So gibt es die Filmnächte trotz Corona

So gibt es die Filmnächte trotz Corona

Eine gute und überraschende Nachricht vom Elbufer weckt viel Zustimmung. Doch es gibt einige Veränderungen.

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per E-Mail. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden