merken
PLUS Dresden

Was Dresdner Promis an Dresden verblüfft

Seit Mitte Mai sind die Hotels in Dresden wieder geöffnet. Zahlreiche Prominente unterstützen den Neustart - und entdecken ihre Stadt aus ganz neuer Perspektive.

Die Dresdner Promis lernten ihre Stadt neu kennen: Viola Klein, Marc Huster, André Sarrasani.
Die Dresdner Promis lernten ihre Stadt neu kennen: Viola Klein, Marc Huster, André Sarrasani. © Christian Borrmann

Dresden. Sie lieben Dresden. Sie wohnen in Dresden. Aber kennen sie Dresden auch? 15 bekannte Persönlichkeiten aus der Stadt beteiligen sich in diesen Tagen an der Kampagne "LocalGast", durch die den Dresdner Hoteliers der Neustart etwas einfacher gemacht werden soll. Neben einer Übernachtung testen die Promis auch kulturelle Highlights. Was hat sie dabei am meisten an ihrer Stadt überrascht?

André Sarrasani im Verkehrsmuseum

Showman André Sarrasani checkte im Maritim Hotel ein. Nicht zufällig, denn ab Juni startet hier der Ticketverkauf für das Trocadero-Dinner-Theater. Das Zelt wird dann in unmittelbarer Nachbarschaft des Hotels stehen. Extra für Sarrasani öffnete das Verkehrsmuseum seine Türen, denn normalerweise ist am Montag Schließtag. 

Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

André Sarrasani ließ sich vom Verkehrsmuseum inspirieren.
André Sarrasani ließ sich vom Verkehrsmuseum inspirieren. © Christian Borrmann

"Bei der Führung entstand die Idee, eine Sonderausstellung zum Thema Mobilität in Verbindung mit Zirkus zu machen. Früher ist Sarrasani mit Pferdekutschen, Elefantenzug unterwegs gewesen, mit Schiffen nach Argentinien gereist und dann wurden die Zelte und Tiere viele Jahrzehnte per Bahn verladen. Es folgten die Transporte mit den traditionellen Zirkuswagen. Ich bin dabei, wenn wir die Idee in die Tat umsetzen und eine Ausstellung zum Thema 'Mobilität & Sarrasani' auf die Beine stellen."

Anja Koebel im Schokoladenmuseum Camondas

Moderatorin Anja Koebel ist schon seit der Eröffnung 2012 Stammgast im Hyperion Hotel Dresden am Schloss. Erstmals besuchte sie dagegen das benachbarte Schokoladenmuseum Camondas und durfte in der Kakaostube  allerlei schokoladige Köstlichkeiten probieren. 

Im Schokoladenmuseum wurde Anja Koebel zur Feinschmeckerin.
Im Schokoladenmuseum wurde Anja Koebel zur Feinschmeckerin. © Christian Borrmann

"Am meisten hat mich überrascht, dass Dresden vor gut 100 Jahren die Schokoladenhauptstadt war, dass hier die Milchschokolade erfunden wurde und auch der gefüllte Schoko-Adventskalender. Da fallen mir doch gleich die Westpakete meiner Oma ein, die ich kaum erwarten konnte, aufzureißen. Denn in der Adventszeit gab es einen Schokoladenkalender, und zwar von eben jener Firma, die in Dresden die Idee dazu hatte."

René Kindermann auf Stadtrundfahrt mit August dem Starken

Moderator René Kindermann checkte gemeinsam mit Ehefrau Katja und zwei Hunden im Bilderberg Bellevue Hotel ein, wo die beiden zuvor bereits ihre Hochzeitsnacht verbracht hatten. Das Hotel ist zudem Partner des Ski-Weltcups, den Kindermann initiiert hat. Nach dem Check-in wurden die beiden mit einer Rikscha zur Führung mit August dem Starken abgeholt.

René und Katja Kindermann gingen samt Hunden auf Stadtrundfahrt.
René und Katja Kindermann gingen samt Hunden auf Stadtrundfahrt. © Christian Borrmann

"Uns hat besonders beeindruckt, mit wie viel Enthusiasmus und Vorfreude die Hotelmitarbeiter und auch die Mitarbeiter der Stadtrundfahrt an den Re-Start rangehen, obwohl zum jetzigen Zeitpunkt überhaupt nicht klar ist, wie viele Gäste in den nächsten Monaten kommen werden. Und so eine Rikschafahrt, wie wir sie hatten, ist eine kleine ganz private Stadtrundfahrt."

Über das Coronavirus informieren wir Sie laufend aktuell in unserem Newsblog.

Viola Klein auf virtueller Tour durch die Festung

Die Unternehmerin Viola Klein war mit ihrem Mann Hermjo in ihrem zweiten Zuhause zu Gast– dem Hotel Taschenbergpalais Kempinski. Sie ist Unternehmerin, Initiatorin der Hope-Gala und neuerdings auch Honorarkonsulin von Finnland - und somit viel unterwegs. In Dresden besichtigte sie die Ausstellung "Xperience" und begab sich auf einen virtuellen Rundgang durch die Festung Dresden.

Hermjo und Viola Klein besuchten die Ausstellung in der Festung Dresden.
Hermjo und Viola Klein besuchten die Ausstellung in der Festung Dresden. © © Christian Borrmann

"Das ist eine wirklich moderne Art sich mit August dem Starken, dem Porzellanmacher Böttger und Graf Brühl auseinanderzusetzen. Irgendwie viel anschaulicher und emotionaler als ein 'normales' Museum. Das macht Lust auf mehr Dresdner und sächsische Geschichte."

Wolle Förster unterwegs mit dem Nachtwächter

Das Dresdner Unternehmer-Urgestein Wolle Förster machte es sich mit Freund Norbert im Hotel Suitess an der Frauenkirche gemütlich. Übernachten durfte er in einer der 50 neuen Suiten, die durch den Ausbau letztes Jahr entstanden sind. Mehr über die Geschichte der Stadt erfuhr "Wolle" bei einem Spaziergang mit Nachtwächter Mario Baldauf.

Wolle Förster beim Spaziergang mit Nachtwächter Mario Baldauf.
Wolle Förster beim Spaziergang mit Nachtwächter Mario Baldauf. © Christian Borrmann

"Das ist meine erste Nacht in einem Dresdner Hotel. Beim Nachtwächterrundgang habe ich wieder meine kulturellen Defizite vorgeführt bekommen. Ich kannte zwar die historischen Gebäude, aber nicht die kleinen Geschichten und Anekdoten. Es ging mir als Unternehmer besonders nah, wie hart die Hotels für die Auslastung ihrer Betten insbesondere in diesen Zeiten kämpfen müssen. Das ist für mich Anlass, genau die Juniorsuite für Freunde nun Anfang Juni zu buchen."

Mehr zum Thema Corona:

Eduard Geyer hinter den Kulissen der Staatsoperette

Fußballlegende Ede Geyer war mit seiner Frau Angelika im Hotel Indigo am Wettiner Platz zu Gast. Da die Staatsoperette direkter Nachbar ist, bekam Familie Geyer dort eine exklusive Führung hinter die Kulissen. Als Krönung gab es ein kleines Privatkonzert mit Sopranistin Steffi Lehmann.

Fußballlegende Ede Geyer schaute mit seiner Frau Angelika hinter die Kulissen der Staatsoperette.
Fußballlegende Ede Geyer schaute mit seiner Frau Angelika hinter die Kulissen der Staatsoperette. © Christian Borrmann

"Mit meiner Frau Angelika bin ich sehr oft in unserer wunderschönen Stadt Dresden unterwegs, sei es kulturell oder kulinarisch. Das neue Hotel am Wettiner Platz war mir gänzlich unbekannt und uns überraschte, wie viele Gedanken sich beim Bau des Hotels gemacht wurden. Die Zimmer sind angepasst an die Gestaltung des Kraftwerks Mitte. Als Steffi Lehmann dann in der Staatsoperette nur für uns Arien aus der Fledermaus und Czardasfürstin sang, waren  wir sehr gerührt. Auch die Gastro-Szene hat sich großartig entwickelt. Hoffen wir nun, dass auch die Gäste kommen, damit die Gastronomie und Hotellerie überlebt."

Marc Huster auf Segway-Tour durch Dresden

Gewichtheber-Legende Marc Huster ließ es sich im höchsten Hotelzimmer von Dresden im Pullmann Newa Hotel bei seinem guten Freund, Hoteldirektor Daniel Schlomann, gut gehen. Mit Dresdens ältestem Segway-Guide Winfried Pfeil  ging es auf eine Tour durch die Prager Straße bis in den Großen Garten.

Marc Huster (M.) ging gemeinsam mit Segway-Guide Winfried Pfeil (l.) von der Segway Dresden GmbH, und Hoteldirektor Daniel Schlomann auf große Fahrt.
Marc Huster (M.) ging gemeinsam mit Segway-Guide Winfried Pfeil (l.) von der Segway Dresden GmbH, und Hoteldirektor Daniel Schlomann auf große Fahrt. © Christian Borrmann

Weiterführende Artikel

Dresdner Promis unterstützen Hotels

Dresdner Promis unterstützen Hotels

Um den lokalen Quartieren aus der Corona-Krise zu helfen, checken bis Ende Mai immer wieder bekannte Dresdner ein. Was noch auf sie wartet.

"Daniel und ich sind schon sehr lange befreundet, aber ich war noch nie in seinem tollen Hotel. Der Hammer was das Zimmer 1407, wo auch schon Tatort-Szenen gedreht wurden. Der Hängesessel mit dem Blick über die Prager Straße war der Knaller. Toller Platz zum Chillen. Segway-Fahren hatte ich vor Jahren schon mal getestet, aber meine Begeisterung kam jetzt erst. Tolles Erlebnis!"

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden