SZ + Feuilleton
Merken

Wie Musikschulen durch die Krise kommen

Immer mehr Musikschüler haben wegen der Corona-Krise Video-Unterricht – unfreiwillig. Inzwischen sehen das viele als Chance. Es sei denn, das Talent ist zu groß.

Von Bernd Klempnow
 4 Min.
Teilen
Folgen
Schülerin Senta Kruppa beim digitalen Fagott-Unterricht.
Schülerin Senta Kruppa beim digitalen Fagott-Unterricht. © Matthias Rietschel

Damit die Hexe hintergründig grinsen kann, braucht es zuvor einen schönen runden Mund. Nicht beim verwunschenen Weib, sondern bei der zehnjährigen Senta. Denn die erweckt die Hexe zum Leben – mit ihrem Fagottino, einer Kinderversion des Fagotts. Dieses ist ein Holzblasinstrument und wird für seine warmen, tiefen Töne geschätzt. Nicht zufällig verkörpert das Fagott im musikalischen Märchen „Peter und der Wolf“ den Großvater.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Feuilleton