SZ + Meißen
Merken

Corona-Vorfall bei einem Meißner Rettungseinsatz

Rettungssanitäter wurden von einer Familie nicht über eine akute Ansteckungsgefahr informiert. Laut Statistik gibt es immer noch 14 Todesopfer im Landkreis.

 3 Min.
Teilen
Folgen
Ein Rettungswagen im Einsatz. Zu einem gefährlichen Vorfall kam es im Landkreis Meißen. Gegen eine verantwortungslos handelnde Familie werden rechtliche Konsequenzen geprüft.
Ein Rettungswagen im Einsatz. Zu einem gefährlichen Vorfall kam es im Landkreis Meißen. Gegen eine verantwortungslos handelnde Familie werden rechtliche Konsequenzen geprüft. © Christian Juppe

Meißen. Lange mussten wir darauf warten:  Am kommenden Montag öffnen die Friseure wieder ihre Salons. Voraussetzung sind strenge Hygieneregeln, die in den Geschäften in dieser Woche vorbereitet werden. Zu den verbindlichen Schutzmaßnahmen gehören ein Mund-Nasen-Schutz für Friseure und Kunden, das Händewaschen beim Betreten des Salons und das Waschen der Haare. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Meißen