merken

Radebeul

Das Bootshaus nimmt Gestalt an

Nächste Woche ist das Richtfest geplant. Doch es fehlen noch zwei Bauabschnitte.

Ein imposantes Halbtonnendach aus Holzbalken überspannt das neue Bootshaus, welches äußerlich noch im nackten Beton an der Uferstraße aufgebaut wird. © Norbert Millauer

Radebeul. So sicher und solide gibt es kaum ein Bootshaus entlang der Elbe. Das Grundstück und die Gebäude an der Uferstraße und Festwiese gehören der Stadt Radebeul. Nach dem letzten Hochwasser war die Entscheidung im Stadtrat gefallen, dass die Immobilie nicht nur hochwassersicher, sondern auch modernisiert werden soll. Die etwa 200 Sportler, die hier in den Abteilungen Rudern, Kanu und Segeln beim SSV Planeta trainieren, rechtfertigen den Aufwand. Sie haben wiederholt Medaillen bei Deutschen Meisterschaften erkämpft.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden