merken

Dresden

Das sind Dresdens begehrteste Schulen

17 Schulen können nicht allen angemeldeten Kindern einen Platz bieten. Es gibt aber auch unbeliebte Schulen.

Auch für das Marie-Curie-Gymnasiumgibt es mehr Anmeldungen als verfügbare Plätze. © Sven Ellger

Es vergeht kein Jahr mehr, in dem Dresden keine neuen Schulen bekommt. Allein in diesem Herbst werden zwei Grundschulen, eine Oberschule und zwei Gymnasien gegründet. Und das ist offenbar auch dringend nötig. Denn an den städtischen Einrichtungen sind knapp 4 200 Anmeldungen für die fünften Klassen eingegangen – gut 150 mehr als noch für das laufende Schuljahr, wie das Landesamt für Schule und Bildung (Lasub) mitteilt. Zwar erhalten die Familien erst am 23. Mai Gewissheit, ob ihre Kinder an der Wunschschule angenommen werden. Doch schon jetzt steht fest, dass die Plätze vielerorts nicht reichen werden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden