SZ +
Merken

Die Angst vor der nächsten Attacke

Ein mehrfach vorbestrafter Alkoholiker terrorisiert die Nachbarschaft in Gauernitz. Die Betroffenen fühlen sich von der Polizei im Stich gelassen.

Von Marcus Herrmann & Jürgen Müller
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die imposante Dogge haben sich Mandy Anders und ihr Mann zum eigenen Schutz vor dem gewalttätigen Nachbarn besorgt. Seit der Hund da ist, hat er zumindest nichts mehr vom Grundstück der Familie gestohlen.
Die imposante Dogge haben sich Mandy Anders und ihr Mann zum eigenen Schutz vor dem gewalttätigen Nachbarn besorgt. Seit der Hund da ist, hat er zumindest nichts mehr vom Grundstück der Familie gestohlen. © Claudia Hübschmann

Klipphausen. Ich bringe eure Männer noch in den Knast. Diese Drohung, so erzählt die Gauernitzerin Mandy Anders, sei noch eine der harmloseren Dinge, mit der sich ihre vierköpfige Familie seit Monaten konfrontiert sieht. Dazu gehören neben ihrem Mann noch die zweijährige Tochter und der fünf Jahre alte Sohn. Die verbalen Attacken kommen von Jens I., einem polizei- und gerichtsbekannten, alkoholkranken Nachbarn, der nur zwei Häuser weiter in der Gauernitzer Siedlung Fischerdorf lebt. Mit „eure Männer“, erzählt Mandy Anders, meine der allein lebende 50-Jährige auch noch den Ehemann der befreundeten Nachbarin der 29-jährigen Anders.

Ihre Angebote werden geladen...