merken

Zittau

Die Querulantin vom Hain

Erika Blume will das Zittauer Gebirge für den Durchgangsverkehr sperren lassen. Dafür kämpft die 65-Jährige mit allen Mitteln. "Verrückt", sagen die Leute.

Es ist die pure Idylle für Erika Blume hier oben im Oybiner Ortsteil Hain. Wenn nur die vielen Autos und Motorräder nicht wären. © Foto: Rafael Sampedro

Erika Blume ist verrückt! So sagen es die Leute. Und so haben es ihr zu DDR-Zeiten auch die Ärzte bescheinigt. Gegen die Ärzte hat sich die studierte Sportlehrerin ein Leben lang gewehrt. Aber was die Leute sagen, das ist ihr ziemlich schnuppe. Sollen sie doch alle reden und sie verachten! Sie macht sich nichts draus. Sie wird nicht aufgeben zu kämpfen. Niemals! 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden