merken
PLUS

Sebnitz

Dittersbach feiert

Am Wochenende steigt der 351. Dittersbacher Jahrmarkt. Ein Fest für die ganze Familie. Die SZ hat die Partyhöhepunkte.

Essen, trinken, Party bis zum Schluss. Zum Dittersbacher Jahrmarkt geht es am Wochenende wieder rund. Schausteller, Händler und natürlich auch diejenigen, die Hunger und Durst der Besucher stillen sollen, stehen schon bereit.
Essen, trinken, Party bis zum Schluss. Zum Dittersbacher Jahrmarkt geht es am Wochenende wieder rund. Schausteller, Händler und natürlich auch diejenigen, die Hunger und Durst der Besucher stillen sollen, stehen schon bereit. © Archivfoto: Steffen Unger

Einmal im Jahr steht ganz Dittersbach Kopf. Ende August ist Jahrmarkt-Zeit. Der Aufbau hat bereits begonnen. Die ersten Schausteller haben ihre Positionen bezogen. Und Steffi Schmidt, die von der Gemeinde für den Jahrmarkt verantwortlich ist, bräuchte manchmal vier Hände, um Händler und Schausteller an ihre Plätze zu dirigieren. Die werden vorher vergeben.

Nun kommt es darauf an, dass auch alle wirklich auf ihrem Platz stehen, Wasser und Elektroanschlüsse funktionieren.

Anzeige
Jetzt mitmachen: #ddvlokalhilft-Umfrage
Jetzt mitmachen: #ddvlokalhilft-Umfrage

Händler ganz aus der Nähe trotzen mit spannenden Ideen der Krise. Überraschungen und Überraschendes! Unser Newsblog:

„Es gibt noch richtig viel Arbeit. Doch die Stimmung hier ist bestens“, sagt Steffi Schmidt. Und sie freut sich, in diesem Jahr den Besuchern mit der Drachenbahn auch wieder ein ganz besonders Fahrgeschäft anbieten zu können. Daneben werden der Breakdancer, Autoskooter und weitere Fahrgeschäfte für gute Laune sorgen. Die Händlerschar ist ebenfalls bunt gemischt.

Los geht es am Freitag, 23. August, punkt 18 Uhr. Nach dem Auftakt mit Bierfassanstich haben die Jahrmarktbesucher die letzte Chance, das Theaterstück „Ein mörderischer Markttag oder wie zänkische Frauenzimmer ins Unheil führen“, zu sehen. Beginn ist 20 Uhr im Vereinszelt. Für alle, die die Geschichte letztes Jahr verpasst haben, eine gute Nachricht. Zur Bierprobe erleben die Zuschauer in einer unterhaltsamen Geschichte, was sich vor über 350 Jahren an einem mörderischen Markttag abgespielt hat und wie Dittersbach zu seinem Marktrecht gekommen ist.

Theater im Vereinszelt. Zum letzten Mal wird das Stück vom Ursprung des Jahrmarktes aufgeführt.
Theater im Vereinszelt. Zum letzten Mal wird das Stück vom Ursprung des Jahrmarktes aufgeführt. © privat

Die gebürtige Dittersbacherin Heike Kramer hatte die Idee, zum runden Jubiläum des jahrmarktes im letzten Jahr ein solches Theaterstück einzustudieren. Eine Truppe von 16 Leuten fand sich zusammen. Aufgrund der großen Nachfrage wird das Stück nun in diesem Jahr noch einmal aufgeführt, allerdings zum letzten Mal.

Traditionell für das Wochenende hat sich der Ort für den Besucheransturm gerüstet. Folgende Parkplätze stehen zur Verfügung: Hofeberg Richtung Wilschdorf, Buswendeplatz in Dürrröhrsdorf, zusätzlich am Dienstagabend hinterer Teil des Maschinenmarktes an der Wünschendorfer Straße.

Steffi Schmidt weist auch darauf hin, dass die Zufahrtsstraße aus Wünschendorf wegen Bauarbeiten gesperrt ist. Die ausgeschilderte Umleitung über Eschdorf sei zu beachten. Darüber hinaus hat sie noch einen Hinweis für den Dienstagnachmittag. In den vergangenen Jahren gab es da immer eine Gutscheinaktion. Besitzer eines solchen Bilets konnten die Fahrgeschäfte zu günstigeren Preisen nutzen. Diese Aktion wird es in diesem Jahr nicht mehr geben. „Dennoch“, sagt Steffi Schmidt, „werden die Schausteller zum Familientag am Montag vergünstigte Preise anbieten.“

Programm:

Freitag, 23. August: 18 Uhr: Eröffnung mit den Schaustellern, 20 Uhr Vereinszelt: Bieranstich, 21 Uhr, Bierzelt Beyer: Party mit DJ Andy Balzer und Jens Wuser

Sonnabend, 24. August: ab 10 Uhr: Schaustellerbetrieb, abends Party

Sonntag, 25. August: ab 10 Uhr: Landmaschinenaustellung, 11 Uhr: Vereinszelt: Frühschoppen, 14 Uhr: Vogelschießen

Montag, 26. August: 14 Uhr: Kindernachmittag, Familientag, 20 Uhr: Versteigerungsaktion mit Moderator Gerald Kaiser

Dienstag, 27. August: 15 Uhr, Vereinszelt: Seniorennachmittag, 16 Uhr: Schaustellerbetrieb, 22 Uhr: Höhenfeuerwerk 

Quelle: Gemeinde

1 / 5

Mehr zum Thema Sebnitz