SZ + Dresden
Merken

Dresden: Leerstand wegen "Mondmieten"?

Die neuen Wohnungen im Zentrum sind offenbar zu teuer. Die Grünen werfen den Investoren Profitgier vor. Wie der Baubürgermeister dies einordnet.

Von Kay Haufe & Sandro Pohl-Rahrisch
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Auch in der ehemaligen Oberpostdirektion am Postplatz sind neue Wohnungen entstanden.
Auch in der ehemaligen Oberpostdirektion am Postplatz sind neue Wohnungen entstanden. ©  Archiv: Rene Meinig

Dresden. Nach Angaben der kommunalen Statistikstelle standen Ende Dezember 2019 rund 22 Prozent der Wohnungen in der Inneren Altstadt leer. Für die Grünen im Stadtrat ist dies „Ausdruck eines besorgniserregenden Marktversagens und das Ergebnis eines ausschließlich auf Profit ausgerichteten Wohnungsbaus“, wie Michael Schmelich sagt, der Sprecher für Wohnungsbau der Stadtratsfraktion.

Ihre Angebote werden geladen...