merken
PLUS Dresden

Dresden: Fernsehturm soll rot leuchten

Es ist eines von vielen Lichtprojekten am kommenden Montag. Ein Hilferuf der Dresdner Veranstaltungsbranche.

In der Nacht zum kommenden Dienstag werden 80 LED-Scheinwerfer den Dresdner Fernsehturm in rotes Licht tauchen. Die Antenne soll weiß leuchten.
In der Nacht zum kommenden Dienstag werden 80 LED-Scheinwerfer den Dresdner Fernsehturm in rotes Licht tauchen. Die Antenne soll weiß leuchten. ©  Ronald Bonss

Dresden. Punkt 22 Uhr wird er in rotem Licht erstrahlen: der Dresdner Fernsehturm. Am kommenden Montag wollen Dresdner Veranstalter, Licht-, Ton- und Bühnentechniker auf die prekäre Lage ihrer Branche aufmerksam machen. Fünf von ihnen haben sich zusammengeschlossen, um das markante Dresdner Wahrzeichen am Elbhang in Szene zu setzen. Rolf Goebel, Heiko Stöver, Rico Meier, Janek Heidloß und Holger Zastrow leben normalerweise davon, anderen Menschen bunte Straßenfeste und schöne Weihnachtsmärkte zu bieten. Sie sorgen für Licht, Bühnenmusik und interessante Stände. 

All das ist in Zeiten der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Beschränkungen seit mehr als zwei Monaten nicht möglich, Großveranstaltungen aller Art sind abgesagt. Wer davon lebt, hat schlechte Karten. "Uns sind 95 Prozent des Umsatzes weggebrochen", sagt etwa Janek Heidloß, der mit seinem Bruder die Firma Megatec Veranstaltungstechnik betreibt. Das Karl-May-Fest in Radebeul, das Stadtfest und das Elbhangfest in Dresden, wenn es schlimm kommt auch die Weinfeste im Herbst - die sonst sicheren Einnahmequellen fallen in diesem Sommer weg. 

Gesundheit
Gesund und Fit
Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

"Wir brauchen eine Perspektive, wie es weitergeht"

Dazu kommt die Unsicherheit, wie und wann es weitergeht. "Ich wünsche mir einheitliche Regelungen in Deutschland, und eine Perspektive, mit was wir in den kommenden Wochen und Monaten rechnen können", sagt Heiko Stöver vom gleichnamigen Veranstaltungsservice. Zurzeit sei alles schwer planbar. Das bestätigt auch Holger Zastrow, der in der Weihnachtszeit unter anderem den Augustusmarkt auf der Hauptstraße organisiert. "Das müssen wir jetzt schon vorbereiten. Kurzarbeit ist bei uns nicht wirklich ein Thema." 

Zastrow hofft, dass Sachsen seinen eigenen Weg geht, wenn es um Großveranstaltungen geht. Die Bundesregierung hatte zuletzt angekündigt, dass Feste und andere Veranstaltungen mit vielen Besuchern noch bis Ende Oktober verboten bleiben. Sachsen wiederum stellte Großveranstaltungen bereits für Ende Juli wieder in Aussicht.

"Wir wollen wieder arbeiten" - das fordert die Veranstaltungsbranche. Und dafür steht nun auch die Aktion am kommenden Montag. Sie ist Teil des Projektes "Night of Light", das eine Essener Firma ins Leben gerufen hat und dem sich mittlerweile fast 5.000 Unternehmen deutschlandweit angeschlossen haben. Mehr als 5.000 Gebäude in Deutschland - darunter Firmensitze oder markante Häuser der jeweiligen Stadt - sollen von Montagabend, 22 Uhr, bis Dienstagmorgen, 1 Uhr, rot angestrahlt werden. Die Farbe steht symbolisch für die Alarmstufe Rot, die derzeit für die Veranstaltungswirtschaft mit Hunderttausenden Mitarbeitern gilt. 

Die Aktionen in Dresden sind nicht koordiniert, aber es haben sich verschiedene Initiativen zusammengefunden. So werden neben dem Fernsehturm auch die Brühlsche Terrasse samt Lipsiusbau, die MS "Gräfin Cosel", der Kulturpalast, das Lebendige Haus in der Brüdergasse, das Bilderberg Bellevue Hotel und das Schloss Albrechtsberg rot erstrahlen. 

Am Fernsehturm kommen 80 LED-Scheinwerfer zum Einsatz, die bis zu 200 Meter weit leuchten. "Wir müssen damit ja den ganzen Turm hochkommen", sagt Lichtdesigner Rico Meier. Die Scheinwerfer werden am Fuße des Turms rund um das Gebäude postiert, sodass die Installation auch vom Schönfelder Hochland aus zu sehen ist. "Wir konnten auch die Funkturm GmbH und die Stadt überzeugen, uns zu unterstützen", sagt Holger Zastrow. Deshalb werden auch oben auf der Terrasse Scheinwerfer aufgestellt, die die Antenne weiß beleuchten. 

Alle Informationen zur Aktion und den beleuchteten Gebäuden finden Sie unter www.night-of-light.de

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten

Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden