merken
PLUS Dresden

Lkw erfasst Radfahrerin beim Abbiegen

In Dresden-Löbtau ereignete sich am Montagmorgen ein schwerer Unfall. Er passierte, als ein Sattelzug abbiegen wollte.

Beim Abbiegen erfasste die Zugmaschine die Radfahrerin an der Ecke Kesselsdorfer Straße/Rudolf-Renner-Straße.
Beim Abbiegen erfasste die Zugmaschine die Radfahrerin an der Ecke Kesselsdorfer Straße/Rudolf-Renner-Straße. © Roland Halkasch

Dresden. An der Mündung der Rudolf-Renner-Straße in die Kesselsdorfer Straße in Dresden-Löbtau hat am Montagmorgen ein Lkw eine Radfahrerin erfasst. Der Sattelzug kam um 8.35 Uhr von der Kesselsdorfer Straße und bog nach rechts in die Rudolf-Renner-Straße ab. Dabei hat der 48 Jahre alte Fahrer die Frau auf dem Fahrrad wahrscheinlich übersehen. Sie fuhr neben dem Lkw stadtauswärts und wollte geradeaus. Er erfasste sie mit seiner Zugmaschine. 

Weiterführende Artikel

Wo wird's für Radfahrer in Dresden gefährlich?

Wo wird's für Radfahrer in Dresden gefährlich?

Rund um die Universität sind besonders viele Fahrradfahrer unterwegs. Nun starten die Grünen in Plauen eine Umfrage. Was sie herausfinden wollen.

Die 57-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt etwa 3.500 Euro. Die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) leiteten die Linie 12 um und setzten zwischen den Haltestellen Pennricher Straße und Leutewitz einen Ersatzbus ein. (SZ/csp)

Elbgalerie Riesa
Gesicherte Nahversorgung in der Elbgalerie
Gesicherte Nahversorgung in der Elbgalerie

Die Apotheke, Drogerie und der Lebensmittelhandel haben in der Elbgalerie weiterhin für Sie geöffnet und freuen sich auf Ihren Besuch.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden