merken
PLUS Dynamo

Die Diskussion um das neue Dynamo-Trikot

Mit dem Design und Aufdrucken soll eine besondere Verbundenheit gezeigt werden. Allerdings sorgt das Model für zwiespältige Meinungen.

Sonst haben Spieler das neue Trikot von Dynamo präsentiert, aber die sind noch im Urlaub. Vor allem das männliche Model spaltet nun die Meinungen.
Sonst haben Spieler das neue Trikot von Dynamo präsentiert, aber die sind noch im Urlaub. Vor allem das männliche Model spaltet nun die Meinungen. © Denny Bräuer

Dresden. Ein neues Outfit für den Neuanfang: Dynamo Dresden hat am Samstagvormittag das Heimtrikot für die nächste Saison vorgestellt: klassisch in Schwarz und Gelb gehalten. Das besondere Design: Das Muster soll die Ränge im Rudolf-Harbig-Stadion symbolisieren. Ähnlich wie auf den Sitzplatztribünen steigen auf der Front des neuen Trikots vom Saum beginnend schwarze Rauten auf. Die Ärmel sind in Schwarz gehalten und werden mit gelben Armbündchen abgerundet.

Hergestellt wurde es vom schwedischen Ausrüster Craft. "Auch in diesem Jahr haben wir in enger Zusammenarbeit mit Dynamo ein individuell designtes Trikot entworfen", erklärte Craft-Geschäftsführer André Bachmann. "Wir freuen uns sehr, in die dritte gemeinsame Saison zu gehen."

Charlotte Meentzen
Pioniergeist und Weitblick in Naturkosmetik vereint
Pioniergeist und Weitblick in Naturkosmetik vereint

Für Hautbedürfnisse gilt dasselbe wie für Beziehungen oder Arbeitssituationen: Die richtige Balance sorgt für langfristiges Wohlbefinden. Charlotte Meentzen hat schon damals verstanden, dass schöne Haut am erfolgreichsten zusammen mit dem Geist gepflegt wird.

Die Trikotvorstellung hat jedoch unter den Fans auch für Diskussionen und Kritik gesorgt. Grund ist das männliche Model, das das Jersey präsentiert. Der grimmig dreinblickende, muskelbepackte und tätowierte Mann verursachte zahlreiche Kommentare in den sozialen Netzwerken. "Der Typ steht seit Jahren im K-Block... Die Spieler, die die Trikots anhaben kommen und gehen", schrieb ein Nutzer bei Facebook.

So sieht es aus, das neue Dynamo-Trikot der Saison 2020/21.
So sieht es aus, das neue Dynamo-Trikot der Saison 2020/21. © Grafik: SGD

Es sei immer noch ein Fußball-Trikot "und nicht für Wrestling oder ultimative fighting", schrieb ein anderer, einige Dynamo-Fans zeigten sich besorgt: "Sollen die Schlägertypen den klassischen Dynamofan widerspiegeln? Keine gute Werbung für uns...". Andere verteidigen den böse dreinblickenden Trikot-Träger mit dem Ziel, also der Mission Wiederaufstieg: "Also ne gewisse Grundaggressivität darf die Mannschaft schon gerne mitbringen kommende Saison. Daher find ich den Typ schon passend."

Dynamo gab zu den Trikot-Models keine Details bekannt.

Camouflage-Design für Dynamos Torhüter

In der Innenseite des Kragens wurde neben einem Abbild der Heimspielstätte, die Anzahl der der Europapokal-Spiele, DDR-Meisterschaften und FDGB-Pokalsiege sowie die Inschrift "Love Dynamo – Hate Racism" aufgedruckt. Oberhalb des Saums ist zudem das Vereinsmotto der vergangenen Jahre „Wir haben einen Traum“ mittels Prägedruck verewigt.

Das Dresdner Stadtwappen prangt auf der Rückseite. Es soll die Verbundenheit des Vereins zu Dresden und seinen Einwohnern zum Ausdruck bringen, heißt es in der Mitteilung.  Das neue Torwarttrikot ist wie in der vorigen Saison in Grün gehalten. Dieses Mal hat das Jersey von Kevin Broll, Patrick Wiegers und Stefan Kiefer aber ein Camouflage-Desgin bekommen. Zu Kaufen gibt es sowohl Torwart- als auch das Heimtrikot für 69,95 Euro (Herren) bzw. 59,85 Euro (Kinder) im Dynamo-Fanshop.

Das ist das neue Torwarttrikot der Dynamo-Torhüter.
Das ist das neue Torwarttrikot der Dynamo-Torhüter. © Foto: Denny Bräuer; Grafik: SGD

"Das neue Trikot macht Lust auf die kommende Saison und bietet allen Dynamo-Fans die Möglichkeit, sich ein Stück Rudolf-Harbig-Stadion nach Hause zu holen“, wird Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer Michael Born in der Mitteilung zitiert. Und auch Craft-Geschäftsführer Bachmann freut sich demnach darauf, "in der Saison 2020/21 in diesem neuen Dynamo-Trikot zusammen viele tolle Spiele und Erfolge zu feiern".

Weiterführende Artikel

Wie Dynamo zu seinen Models kam

Wie Dynamo zu seinen Models kam

… und was hinter der Präsentation der neuen Trikots steckt. Das erklären die Geschäftsführer von Verein und Ausrüster.

Schmidt kehrt nicht zu Dynamo zurück

Schmidt kehrt nicht zu Dynamo zurück

Die Rückholaktion ist gescheitert. Und trotzdem hofft der Stürmer auf ein zweites Engagement in Dresden.

Dynamo gibt Saisonstart bekannt

Dynamo gibt Saisonstart bekannt

Die Dresdner beginnen am 4. August mit der Vorbereitung. In seiner Pressemitteilung teilt der Verein auch mit, in welcher Liga gespielt wird.

Dynamos nächster Neuer ist ein Talent

Dynamos nächster Neuer ist ein Talent

Die Dresdner holen mit Diawusie aus Ingolstadt einen weiteren Offensivspieler. Der sagt nicht viel, will lieber Taten sprechen lassen.

Dynamos nächster neuer Stürmer ist da

Dynamos nächster neuer Stürmer ist da

Die Dresdner setzen die Transfer-Offensive fort. Mit Pascal Sohm haben sie bereits den sechsten Neuzugang verpflichtet - und jetzt ein Überangebot im Angriff.

Doch noch ist nicht ganz klar, in welcher Liga die Schwarz-Gelben in der neuen Kleidung auflaufen. Dynamos Forderung nach der Aufstockung der 2. Bundesliga wurde am Freitag von der Deutschen Fußball-Liga abgelehnt. Der Verein behält sich eine Klage vor. Nach Informationen von Sächsische.de soll Dynamo durchaus gute Argumente haben, die ungerechte Behandlung bei der Wiederaufnahme des Spielbetriebes juristisch geltend zu machen. Im DFB-Pokal, der am Sonntag ausgelost wird, kann das Trikot aber in jedem Fall getragen werden. (SZ)

Mehr zum Thema Dynamo