merken

Weißwasser

Ein Boot für den Spreetaler See

Die Gemeinde hat sich einen Hingucker für eines ihrer Gewässer angeschafft.

Die Farben Dunkelblau, Hellblau, Grün und Orange finden sich im Logo des Lausitzer Seenlandes. © Foto: Gemeinde Spreetal

Spreetal. Während die Zeiten von Grube Brigitta und Tagebau Spreetal in immer fernere Vergangenheit rücken, richtet sich der Blick an Ort und Stelle auf eine Zukunft mit Badelustigen am Ufer des Spreetaler Sees und mit Booten auf dem Wasser. Die Ungeduld ist schon ziemlich groß. Immerhin hat der Wassersportverein „Spreetaler Ostküste“ mit seinem Vereinszentrum schon eine Art Zeichen gesetzt. Unweit davon soll nun ein weiteres Symbol dazukommen. Denn ein Kajütboot wird demnächst als Hingucker in der Nähe des Seeufers platziert.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden