merken
PLUS Zittau

Grandioser Ausblick von der Lausche

Der Aussichtsturm auf dem höchsten Berg des Zittauer Gebirges ist eröffnet. Über die neue Weitsicht staunt sogar der Ministerpräsident.

Vom neuen Aussichtsturm auf der Lausche reicht der Blick bis zum Jeschken. Großschönaus Bürgermeister Frank Peuker zeigt ihn dem Kreis-Hauptmann von Liberec Martin Puta, und Ministerpräsident Michael Kretschmer - in Oberlausitzer Tracht.
Vom neuen Aussichtsturm auf der Lausche reicht der Blick bis zum Jeschken. Großschönaus Bürgermeister Frank Peuker zeigt ihn dem Kreis-Hauptmann von Liberec Martin Puta, und Ministerpräsident Michael Kretschmer - in Oberlausitzer Tracht. © Matthias Weber/photoweber.de

Am Mittag hat Michael Kretschmer (CDU) mit Tschechiens Premier Andrej Babis auf dem Jeschken gestanden und zur Lausche geblickt. Am Nachmittag steht Sachsens Ministerpräsident in Oberlausitzer Tracht auf der Lausche - und blickt zum Jeschken. "Was für ein grandioser Weitblick", schwärmt er. "In was für einer wunderschönen Heimat wir doch leben!" 

Der weite Blick von der Waltersdorfer Lausche zum Liberecer Jeschken, viele Jahrzehnte lang war er vom Wald versperrt. Jetzt ist er wieder möglich - bei ausgezeichneter Sicht sollen sogar die goldenen Dächer von Prag zu sehen sein: Dank einer Aussichtsplattform in acht Metern Höhe über dem Gipfel. Am Freitagnachmittag ist sie feierlich eröffnet worden. Großschönaus Bürgermeister Frank Peuker (parteilos) hat es geschafft - mit Beharrlichkeit und einem langen Atem: 13 Jahre hat es am Ende gedauert vom ersten Ideenwettbewerb über den spektakulären Bau bis zur Eröffnung am Tag der Oberlausitz.

Elbgalerie Riesa
Hier macht Shoppen glücklich!
Hier macht Shoppen glücklich!

"Alles bekommen. In Riesa." – dieses Motto lebt die Elbgalerie Riesa.

Rund 200 Menschen wollten sich das Ereignis am Freitagnachmittag nicht entgehen lassen und sind trotz Hitze hinaufgestiegen - von deutscher und von tschechischer Seite aus. Der höchste Berg des Zittauer Gebirges ist nun mal nur zu Fuß zu erreichen. Jetzt lohnt sich der Aufstieg um so mehr. 

Rund 200 Menschen von tschechischer und deutscher Seite sind zur Einweihung auf die Lausche gestiegen.
Rund 200 Menschen von tschechischer und deutscher Seite sind zur Einweihung auf die Lausche gestiegen. © Matthias Weber/photoweber.de
Am Tag der Oberlausitz wehten bei der Turmeinweihung die Oberlausitzfahnen.
Am Tag der Oberlausitz wehten bei der Turmeinweihung die Oberlausitzfahnen. © Matthias Weber/photoweber.de
Der Blick von der neuen Aussichtsplattform reicht weit ins Land.
Der Blick von der neuen Aussichtsplattform reicht weit ins Land. © Matthias Weber/photoweber.de
Der Aussichtsturm passt sich dem Gipfel an und ist mit sächsischem Porphyr verkleidet.
Der Aussichtsturm passt sich dem Gipfel an und ist mit sächsischem Porphyr verkleidet. © Matthias Weber/photoweber.de
Die ersten, die hinaufsteugen durften: Martin Puta, der Hauptmann des Kreises Liberec (Reichenberg), Großschönaus Bürgermeister Frank Peuker und Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer, der in Waltersdorf ein Ferienhaus hat.
Die ersten, die hinaufsteugen durften: Martin Puta, der Hauptmann des Kreises Liberec (Reichenberg), Großschönaus Bürgermeister Frank Peuker und Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer, der in Waltersdorf ein Ferienhaus hat. © Matthias Weber/photoweber.de

Der Aufstieg auf den neuen Aussichtsturm ist ab sofort für jedermann möglich und kostenlos.

Weiterführende Artikel

Wie der Lausche-Turm eröffnet wird

Wie der Lausche-Turm eröffnet wird

Corona hat die ursprünglichen Pläne vom Gipfelfest am Tag der Oberlausitz zunichte gemacht. Ein Gipfeltreffen mit hohem Staatsbesuch gibt es Freitag dennoch.

So spektakulär wird der Lausche-Turmbau

So spektakulär wird der Lausche-Turmbau

Nächste Woche geht der lange unterbrochene Bau der Aussichtsplattform weiter. 30 Tonnen Stahlbauteile müssen auf den Gipfel. Das braucht Spezialisten.

Im Naturparkhaus Waltersdorf ist eine Ausstellung über die Lausche, ihre Geschichte und den Turmbau zu sehen. Geöffnet ist sie täglich  ab 12 Uhr.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau