merken
PLUS Döbeln

Ein Schatten über Rockladen 8

Getrübte Freude über die neue CD des Mittelsächsischen Jugend- und Kulturvereins (MJV). Das Coronavirus bedroht die Arbeit des Vereins.

Die CD Rockladen 8 zeugt von Talent und Vielseitigkeit des musikalischen Nachwuchses im Klosterbezirk Altzella und darüber hinaus. Zu kaufen gibt es die Scheibe nicht. Drei können wir verlosen.
Die CD Rockladen 8 zeugt von Talent und Vielseitigkeit des musikalischen Nachwuchses im Klosterbezirk Altzella und darüber hinaus. Zu kaufen gibt es die Scheibe nicht. Drei können wir verlosen. © Dietmar Thomas

Region Döbeln. Es wäre zweifelsohne ein herrlicher Tag geworden – der Tag, an dem der Vorstand des Mittelsächsischen Jugend- und Kulturvereins die mittlerweile frisch „gepresste“ achte CD „Rockladen“ an Geldgeber und -vermittler wie das Regionalmanagement des Klosterbezirkes Altzella übergeben wollte.

 Doch wegen der Einschränkungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus wird daraus vorläufig genauso wenig wie aus anderen Aktionen des Vereins, worunter auch das legendäre Blues- und Rockfestival im Kloster Altzelle fällt. Damit ist ein Einnahmeausfall verbunden, der kaum kompensierbar ist. 

Teppich Schmidt
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft

Erfahrung, Wissen und ein super Team. Bis zum heutigen Erfolg war es eine lange, lehrreiche Reise, die sich nun in verschiedenen Abteilungen widerspiegelt und seinen Kunden Einrichtungs- und Wohnträume verwirklicht.

Außerdem ist der Verein schon verschiedentlich in Vorleistungen gegangen. Auf 2.000 Euro summieren sich die Auslagen bisher. „Die Einbußen werden insgesamt enorm sein und unsere Vereinstätigkeit gefährden.“ Damit erklärt Roland Taffel vom MJV-Vorstand, der auch Initiator des Rockladen-Projektes ist, was die Fertigstellung der CD diesmal überschattet.

Auch die achte Auflage von Rockladen soll zeigen, wie breit gefächert das musikalische Schaffen von Nachwuchskünstlern ist: solchen, die in der Region Altzella und im Umfeld mit ihren Bands arbeiten, aber auch jenen, die hier groß geworden sind, mittlerweile aber auswärts studieren oder arbeiten.

 Trotzdem gibt es auch Neuerungen, wie Taffel erklärt: „Waren es 1998 noch viele eigene von Indie-Rock und Metal beeinflusste Titel, so sind es in diesem Jahr mehr Coverversionen – allein zwei von Boss Hoss -, eigene Kompositionen im Singer/Songwriter-Stil, Bluesrock-gefärbte Nummern oder eine dynamische Interpretation südosteuropäischer Musikkultur, die zu hören sind. Die Band Themenwechsel verkörpert aber wieder den klassischen Deutschrockstil.“

>>> Über die Ausbreitung des Coronavirus und über die Folgen in der Region Döbeln berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog. <<<

Weshalb das so ist, kann Roland Taffel natürlich auch erklären. Der MJV habe sich für Covertitel entschieden, um die Bands nicht zu nötigen, unbedingt eigene Titel zu erarbeiten. Einige der Gruppen seien sehr jung und damit sozusagen noch in der Findungsphase.

 „Außerdem entwickelt sich die Neuinterpretation von bekannten Songs weltweit zum wichtigen Standbein der Musikindustrie, was durch diverse Fernsehproduktionen weiter forciert wird“, nennt der Vorstand als zweiten Grund.

Trotzdem sind Eigenproduktionen der jungen Musiker zu hören. „Mit der Platzierung gleich am Anfang der CD möchten wir verdeutlichen, dass uns eigene Ideen weiterhin wichtig sind. Zugleich zeigen junge Leute, was ihnen musikalisch wichtig und möglich ist, ohne dabei ihre Vorbilder zu verleugnen“, so Roland Taffel.

Wer schon vorherige Produktionen kennt, für den könnte es mehrfach ein „Wiederhören“ geben. So wirkte zum Beispiel der Schlagzeuger der „Second Straits“ Kai Lommatzsch bereits bei drei Rockladen-CD-Produktionen mit. 

Bekannt wurde er vor allem mit „Adrenalin“ und der Sängerin Friederike Wachtel, der späteren sächsischen Weinkönigin. Auch MJV-Vorstand Jürgen Mummert ist bei zurückliegenden CDs mehrfach als Musiker an den Start gegangen. Bei der aktuellen Ausgabe von Rockladen ist er mit viel Kreativität, wie Roland Taffel bescheinigt, an die Gestaltung des Covers gegangen.

Für die Auswahl der Musiker, die sich einbringen konnten, hat es einen vom MJV und dessen Mitarbeiterin Claudia Willgart organisierten Bandwettstreit gegeben. „Darüber hinaus haben wir Songschreiber und Bands aus dem Klosterbezirk Altzella angesprochen“, so Taffel zum Ablauf. Titel und Reihenfolge habe das Studio Erzschlag, in dem die Songs aufgenommen worden sind, federführend festgelegt.

Zum Schluss hat Initiator Taffel noch zwei schlechte Nachrichten und eine gute: Eine CD-Präsentation war zum Schul- und Heimatfest in Roßwein in diesem Sommer geplant. Das klappt nicht. 

Das Fest wurde aufgrund der Festlegungen, dass es wegen Corona keine Großveranstaltungen bis mindestens 31. August 2020 geben darf, abgesagt und ins nächste Jahr verschoben. 

Die zweite schlechte Nachricht ist, dass es Rockladen 8 nicht zu kaufen gibt. Das hängt mit diversen Fördermodalitäten zusammen. Die Produktion ist dafür bestimmt, auf die Region, die musikalischen Nachwuchstalente und deren Bandbreite aufmerksam zu machen. Die Beteiligten bekommen natürlich ein persönliches Exemplar genauso wie diejenigen, die die Herstellung mit Zuwendungen erst ermöglichten. 

Und nun die gute Nachricht: Drei Leser von Sächsische.de können je eine CD Rockladen 8 gewinnen. Diese verschenkt der Döbelner Anzeiger in Zusammenarbeit mit dem Mittelsächsischen Jugend- und Kulturverein als Veranstalter. 

Wer gewinnen will, muss am 11. Mai bis 24 Uhr unter Tel. 0137/8664420 (50 Cent pro Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk abweichend) anrufen. Bitte nennen Sie das Kennwort „Rockladen“, Name, Adresse und Telefonnummer. Die Namen der Gewinner werden veröffentlicht. Die CDs werden zugeschickt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln