Teilen:

Wechselt Philip Heise ins Ausland?

Philip Heise hat Dynamo im Rücken – zumindest auf diesem Bild. Und was hat er vor Augen? © Robert Michael

Für den Dynamo-Profi hat sich in dieser Saison viel verändert. Womöglich ist es seine letzte in Dresden.

Manche Dinge brauchen ihre Zeit. Philip Heise musste 27 werden, um erstmals als Profifußballer in einem Pflichtspiel die Binde am linken Oberarm zu tragen. Gegen St. Pauli vertrat er die verletzten oder pausierenden Marco Hartmann, Sören Gonther und Patrick Ebert. In der Kapitänshierarchie von Dynamo steht der gebürtige Düsseldorfer an Nummer vier – und die Chance entsprechend schlecht.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo für derzeit 6,90€/mtl. lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Unser Geschenk: Jetzt Abo abschließen und in 2018 kostenfrei lesen!

Jetzt registrieren und Angebot ansehen

Bereits registriert? Jetzt anmelden