Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Niesky
Merken

Eine schwimmende Premiere

Seit dem Mittwoch ist der Hafen am Bärwalder See in Klitten um eine touristische Attraktion reicher. Ab Juni lädt das erste schwimmende Haus zum Aufenthalt ein.

Von Rolf Ullmann
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Angehoben von einem 220 Tonnen Autokran schwebt der knapp 30 Tonnen schwere Ponton als Unterbau für die Wohnsektion des ersten schwimmenden Hauses am Mittwochmittag vor der Kulisse des Kraftwerkes Boxberg in das nasse Element.
Angehoben von einem 220 Tonnen Autokran schwebt der knapp 30 Tonnen schwere Ponton als Unterbau für die Wohnsektion des ersten schwimmenden Hauses am Mittwochmittag vor der Kulisse des Kraftwerkes Boxberg in das nasse Element. © Rolf Ullmann

Gespannt verfolgen die Zuschauer am Mittwochmittag wie sich die Gurte straffen als der Kranführer ganz langsam den fast 30 Tonnen wiegenden Ponton aus Beton anhebt. Zentimeter für Zentimeter verlässt der Koloss den Tieflader, der ihn hierher an den Hafen Klitten gebracht hat. Nach einer kurzen Luftreise taucht er ein in das feuchte Element, das ihn künftig umspülen wird. Nun wird es nochmals spannend.

Ihre Angebote werden geladen...