merken

Großenhain

Miezen suchen Fliesenleger

Die Arbeiten im Freigehege der Pfötchenhilfe sind ins Stocken geraten. Deshalb bittet die Initiative nun selbst um Hilfe.

Die Vorarbeit ist gemacht. Perfektionistisch könnte man sagen, aber jetzt stockt es im Katzenanbau bei der Pfötchenhilfe Priestewitz. Für Manja Baumgartner, die dem Winter mit Sorge entgegen sieht, ein großes Problem.
Die Vorarbeit ist gemacht. Perfektionistisch könnte man sagen, aber jetzt stockt es im Katzenanbau bei der Pfötchenhilfe Priestewitz. Für Manja Baumgartner, die dem Winter mit Sorge entgegen sieht, ein großes Problem. © Anne Hübschmann

Priestewitz. Gut möglich, dass Manja Baumgartner dieser Tage neidisch nach Moritzburg blickt. Ins traditionsreiche Wildgehege, in welchem sich zwei Wildkatzen jetzt über den Bau einer nigelnagelneuen Anlage freuen dürfen. Umso wahrscheinlicher, dass die Kosten der Tierschützerin erst recht die Tränen in die Augen treiben. Während ein paar Kilometer entfernt satte 290.000 Euro ins luxuriöse Domizil gesteckt worden sind, plagen Manja Baumgartner gerade große Sorgen. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden