SZ + Zittau
Merken

Corona: fit-Spülmittel weiter gefragt

Nach dem Rekordabsatz im März hat sich der Umsatz des Hirschfelder Unternehmens normalisiert. Bestimmte Produkte verkaufen sich immer noch gut.

Von Jan Lange
 2 Min.
Teilen
Folgen
Deutlich mehr fit-Flaschen haben im März das Werk in Hirschfelde verlassen. Auch jetzt werden Spülmittel immer noch gut nachgefragt.
Deutlich mehr fit-Flaschen haben im März das Werk in Hirschfelde verlassen. Auch jetzt werden Spülmittel immer noch gut nachgefragt. © dpa/Miriam Schönbach

Die Nachfrage nach Reinigungsmitteln ist weiter hoch. Das bestätigte jetzt Markus Jahnke, Pressesprecher der fit GmbH Hirschfelde. Für März hatte das Unternehmen deutlich höhere Absätze von Spül- und Waschmitteln vermeldet. Der Umsatz war im März vor allem wegen der Corona-Krise um rund ein Drittel gestiegen, bei Spülmitteln sogar um 75 Prozent. Inzwischen seien die Absätze wieder auf ein "normales" Niveau zurückgegangen, erklärt Jahnke. Der Umsatz im April war demnach immer noch gut, aber mehr als 20 Prozent unter dem März-Niveau.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Zittau