SZ +
Merken

Sprung in ein neues Leben

Ex-Stabhochspringerin Kira Grünberg hatte einen Genickbruch. Fünf Assistenten und ein Hund helfen ihr, um in der Politik jetzt Karriere zu machen.

Von Michaela Widder
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Kira Grünberg fühlt sich frei, trotz fast vollständiger Bewegungseinschränkung.
Kira Grünberg fühlt sich frei, trotz fast vollständiger Bewegungseinschränkung. © Michael Kappeler/dpa

Es ist der 30. Juli 2015, ein gewöhnlicher Trainingstag vier Wochen vor der Weltmeisterschaft. Kira Grünberg, das 21 Jahre alte Talent im österreichischen Stabhochsprung, steht am Anlauf. Das Gummiband ist auf vier Metern gespannt. Hunderte Male ist nichts passiert. Dann dieser eine Versuch. Wie von einer Böe zurückgedrückt landet sie vor der blauen Matte im Einstichkasten, mit dem Nacken auf der Metallumrandung. „Mir war Sekunden später klar, dass nichts mehr ist, wie es war. Ich habe sofort an Querschnittslähmung gedacht.“

Ihre Angebote werden geladen...