SZ + Kamenz
Merken

Zahnarztpraxis zieht ins Gotteshaus

Zwei Brüder bauen die ehemalige katholische Kapelle in Bretnig um. Einer der beiden hat zu dem Haus eine besondere Beziehung.

Von Reiner Hanke
 4 Min.
Teilen
Folgen
Die Brüder Michael (l.) und Andreas Schneider bauen das ehemalige katholische Gotteshaus in Bretnig zum Wohn- und Ärztehaus um.
Die Brüder Michael (l.) und Andreas Schneider bauen das ehemalige katholische Gotteshaus in Bretnig zum Wohn- und Ärztehaus um. © René Plaul

Bretnig. Die Butzenscheiben mit christlichen Motiven erinnern noch an die über 50-jährige Geschichte des markanten Gebäudes am Ortseingang von Bretnig. Hier hatte die Bischofswerdaer katholische Gemeinde St. Benno ein Gotteshaus, eine Kapelle. An der Stirnseite des Saales zeichnet sich noch genau die Stelle ab, wo einst das Kreuz hing. Am Fußboden fallen die hellen Streifen auf, wo die Kirchenbänke standen. Vor zwei Jahren trennte sich die katholische Kirche von dem Gebäude. Ein Hauptgrund war wohl der marode Zustand. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Kamenz