merken

Riesa

Heizungsausfall mutwillig verursacht

Ungeheizte Wohnungen von Asylbewerbern hatten in Riesa für Aufregung gesorgt. Ursache war kein gewöhnlicher Defekt.

Der Wohnblock am Clara-Zetkin-Ring.
Der Wohnblock am Clara-Zetkin-Ring. © Archiv/Sebastian Schultz

Riesa. Der Heizungsausfall in einem von Asylbewerbern belegten Riesaer Wohnblock ist offenkundig absichtlich verursacht worden. Wie ein beteiligter Fachmann jetzt der SZ schildert, hat jemand in dem grundsätzlich nicht öffentlich zugänglichen Gebäude einen Schaltkasten geöffnet und einen Hauptschalter für die Fernwärmestation ausgeschaltet. Die Tür des Kastens sei abgerissen und neben die Anlage gestellt worden. Damit hätten im Betriebsraum weder Licht noch Pumpen funktionieren können.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden