SZ + Dresden
Merken

Studie für Hotel am Terrassenufer gefordert

Die Gestaltungskommission hat sich mit dem umstrittenen Gebäude befasst. Viele Dresdner wollen den Abriss, der Eigentümer will es erhalten.

Von Nora Domschke
 3 Min.
Teilen
Folgen
Das Hotel am Terrassenufer sollneu gestaltet werden. Eine Studie soll untersuchen, wie sich die Höhe des Gebäudes auf die Umgebung auswirkt.
Das Hotel am Terrassenufer sollneu gestaltet werden. Eine Studie soll untersuchen, wie sich die Höhe des Gebäudes auf die Umgebung auswirkt. © Sven Ellger

Dresden. Komplett abreißen, einige Stockwerke zurückbauen oder so belassen - die Diskussion um das Hotel am Terrassenufer wird seit Jahren hitzig geführt. Nach wie vor fordern viele Dresdner den Abriss des Zwölfgeschossers, bezeichnen das Hotel-Hochhaus als Bausünde, vor allem in dieser Lage, in unmittelbarer Nähe zur historischen Dresdner Altstadt. Zuletzt wurde bekannt, dass der Eigentümer Max Trapp die Sanierung des Hauses plant und sich dafür jetzt einen weiteren Investor ins Boot geholt hat. Gemeinsam mit der Revitalis Real Estate AG will Trapp dem Hotel ein neues Aussehen und damit eine neue Ausrichtung geben.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden