merken
PLUS

Bautzen

Waschen, schneiden, Pfotenpflege

An der Steinstraße in Bautzen gibt es seit 20 Jahren einen Hundesalon. Jetzt wechselt die Inhaberin. Und es ändert sich noch mehr.

Noch arbeiten Monika Roscher (l.) und Grit Robitzsch Hand in Hand. Ab März führt Monika Roscher den Hundesalon an der Bautzener Steinstraße alleine.
Noch arbeiten Monika Roscher (l.) und Grit Robitzsch Hand in Hand. Ab März führt Monika Roscher den Hundesalon an der Bautzener Steinstraße alleine. © Carmen Schumann

Bautzen. Geduldig lässt Cocker-Spaniel Sammy nicht nur das Scheren, sondern auch den Fototermin über sich ergehen. Normalerweise wird er nicht von vier Händen bedient. Aber noch ist Monika Roscher in der Ausbildung bei Hundefriseurin Grit Robitzsch. Die Inhaberin des Hundesalons auf der Steinstraße 24 gibt zum Monatsende aus gesundheitlichen Gründen ihr Geschäft auf, das sie seit Dezember 1999 geführt hat.

 Ihre Nachfolgerin Monika Robel war durch einen Aushang im Schaufenster darauf aufmerksam geworden, dass jemand gesucht wird, der das Geschäft übernehmen möchte. Das sei wie eine Initialzündung für sie gewesen. Denn nach acht Jahren als Pferdepflegerin und Traktoristin suchte sie eine neue berufliche Herausforderung. Ständig Wind und Wetter ausgesetzt zu sein, das sei auf die Substanz gegangen, obwohl sie Pferde sehr mag. Schließlich hat sie zuhause in Carlsberg bei Crostau selbst drei eigene Pferde.

Anzeige
Der perfekte Ort für (D)eine Ausbildung!

Das Autohaus Dresden bildet sowohl kaufmännisch als auch handwerklich aus - und kümmert sich im besonderen Maße um seine Schützlinge.

Seit der Kindheit von Tieren umgeben

Seit Anfang Februar ist Monika Roscher nun bei Grit Robitzsch in der Ausbildung, an deren Ende sie ein Zertifikat erhält. „Ein offizieller Ausbildungsberuf ist der Hundefriseur nicht“, sagt Monika Roscher. Das Wichtigste sei, so die Anfängerin im neuen Metier, dass man gut mit Tieren kann. Und das sei bei ihr gegeben. Denn schon in ihrer Kindheit sei sie von Tieren umgeben gewesen. Es gab mehrere Schäferhunde auf dem elterlichen Hof. Neben den Pferden hat sie jetzt natürlich auch selbst einen Hund, und zwar einen Tibet-Terrier. Da dies eine langhaarige Rasse ist, brachte sie ihn regelmäßig zu Grit Robitzsch zum Scheren. So kam eins zum anderen und Monika Roscher zu ihrem neuen Beruf.

Ab Anfang März muss Monika Roscher dann alleine zurechtkommen. Sie ist optimistisch, dass ihr das gelingen wird und dass sie nicht nur die langjährigen Kunden von Grit Robitzsch halten, sondern auch neue hinzugewinnen kann. Um auf den Betreiberwechsel aufmerksam zu machen, hat Monika Roscher bereits den neuen Namen des Hundesalons auf das Schaufenster kleben lassen. Er heißt jetzt „Monis Hundesalon La Wuff“.

Kein Ruhetag mehr

Einiges wird sich gegenüber früher ändern. So gibt es jetzt keinen Ruhetag am Montag mehr. Und auch am Sonnabend möchte die Hundefriseurin ihre vierbeinigen Kunden bedienen, allerdings nur nach Vereinbarung. Denn sie denkt, dass viele Berufstätige froh sind, wenn sie ihr Tier am arbeitsfreien Sonnabend zum Verschönern bringen können. Im Gegensatz zu ihrer Vorgängerin wird Monika Roscher aber kein Hunde-Zubehör mehr verkaufen. Bisher gab es nicht nur Neuware, sondern auch einen An- und Verkauf von Hunde-Mäntelchen, Körbchen und anderen Dingen rund um den Vierbeiner. Was jetzt noch vorhanden ist, wird ausverkauft.

Je nachdem, wie es läuft, möchte die neue Hundesalon-Betreiberin die Räumlichkeiten auf der Steinstraße 24 dann auch früher oder später renovieren. In den zwei Behandlungsräumen gibt es zwei Stationen, eine für größere und eine für kleinere Hunde. Denn Monika Roscher hat, wie auch schon ihre Vorgängerin, keine Angst vor großen Tieren und behandelt daher vom Chihuahua bis zum Bernhardiner Sennenhund alles, was ihr vor die Schere kommt. Die Hunde bekommen nicht nur eine neue Frisur verpasst, sondern nach Bedarf auch eine Pfotenpflege. Und sie werden natürlich auch gebadet.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.