merken

Bautzen

So lebt es sich im Ebay-Dorf 

Durch eine ungewöhnliche Verkaufsaktion wurde der kleine Ort Liebon bekannt. Heute wohnen dort wieder 20 Leute. Für sie ist der Ort ein Paradies.

Das kleine Dorf Liebon erlangte durch den Verkauf bei Ebay große Bekanntheit. Seit es Andreas Reitmann gehört, hat sich auf dem Gelände viel getan. Davon können sich Gäste am Sonntag überzeugen. Mit Tochter Nelly probt der Besitzer fürs Hoffest.
Das kleine Dorf Liebon erlangte durch den Verkauf bei Ebay große Bekanntheit. Seit es Andreas Reitmann gehört, hat sich auf dem Gelände viel getan. Davon können sich Gäste am Sonntag überzeugen. Mit Tochter Nelly probt der Besitzer fürs Hoffest. © Steffen Unger

Liebon. Die jüngste Errungenschaft in Liebon ist eine Bühne. Ihr Fußboden besteht aus mächtigen alten Balken. Auch das Dach ist aus gebrauchtem Holz. Am Sonntag, beim ersten Kultur-Hoffest, wird auf ihr musiziert. „Danach bauen wir die Bühne nicht wieder ab. Sie bleibt stehen. Denn künftig soll es hier mehrmals im Jahr Veranstaltungen geben“, sagt Andreas Reitmann.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden