SZ +
Merken

Kein Winterschlaf in den Gärtnereien rund um Görlitz

Wie die Gartenbaubetriebe die neue Saison vorbereiten. Die Strategien sind dabei höchst unterschiedlich.

Von Constanze Junghanß & Frank-Uwe Michel
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Seit dieser Woche werden im Gartenbaubetrieb Ahr in Tauchritz wieder Gurken geerntet. Neben dem Verkauf vor Ort wird auch an Verkaufsstellen im Landkreis geliefert.
Seit dieser Woche werden im Gartenbaubetrieb Ahr in Tauchritz wieder Gurken geerntet. Neben dem Verkauf vor Ort wird auch an Verkaufsstellen im Landkreis geliefert. © Archivfoto: Nikolai Schmidt

Romana Pietaschs Hände sind immer in Bewegung. Winter ist in der gleichnamigen Steinbacher Gärtnerei eine Jahreszeit, die für den Laien zwar nach viel Freizeit klingt, aber die es in sich hat. Jetzt gilt es, die Vorbereitungen zu treffen für das, was in den nächsten Wochen und Monaten geerntet werden soll. Deshalb gönnt sich die 68-Jährige auch kaum eine Pause. „Wir müssen aussähen, pikieren. Das alles macht sich nicht von allein.“ Außerdem gilt es die Gewächshäuser in Ordnung zu bringen, die durch die Frostgrade und eisigen Winde an einigen Tagen im Januar und Februar zwar keinen großen Schaden genommen haben, „an denen aber trotzdem immer was zu reparieren ist“, lässt ihr Mann Klaus-Dieter keinen Zweifel daran, dass seine handwerklichen Fähigkeiten gefragt sind.

Ihre Angebote werden geladen...