merken

Döbeln

Klassenzimmer zu hell und zu heiß

Die Lernbedingungen im „Neubau“ der Oberschule sind vom Wetter abhängig. Das zu ändern, kostet unter Umständen eine Menge Geld.

Im umgebauten, ehemaligen Elmo-Fabrikgebäude befindet sich ein Großteil der Klassenräume und das gläserne Kunstkabinett der Peter-Apian-Oberschule in Leisnig. In lediglich einem Raum gibt es eine mehr oder weniger funktionierende Verdunkelung.
Im umgebauten, ehemaligen Elmo-Fabrikgebäude befindet sich ein Großteil der Klassenräume und das gläserne Kunstkabinett der Peter-Apian-Oberschule in Leisnig. In lediglich einem Raum gibt es eine mehr oder weniger funktionierende Verdunkelung. © Lars Halbauer

Leisnig. Unter den zurückliegenden heißen Sommern hatten auch die Leisniger Oberschüler zu leiden. „In den Klassenräumen waren teilweise mehr als 30 Grad, und wir konnten uns überhaupt nicht mehr konzentrieren“, beschrieb eine Schülerin im Jugendstadtrat. Dieser ist Bestandteil des Planspiels Kommunalpolitik (wir berichteten). Dabei ist schon so manches Manko angesprochen worden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden