SZ + Kamenz
Merken

Kamenz: Klettern gegen den Corona-Frust

Der ausgefallene Sportunterricht während der Krise bereitet vielen Eltern Sorgen. Die Kletterhalle in Wiesa bietet Alternativen.

Von Ina Förster
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
In der Kinder-Kletter-Halle in Kamenz-Wiesa hat auch Silja Spaß an Bewegung. Auf 80 Quadratmetern gibt es über 1.000 Griffe.
In der Kinder-Kletter-Halle in Kamenz-Wiesa hat auch Silja Spaß an Bewegung. Auf 80 Quadratmetern gibt es über 1.000 Griffe. © privat

Kamenz. Als die Schulen Mitte März wegen Corona schlossen, fiel auch der Sportunterricht für Monate aus. Darüber hinaus stagnierte der Vereinssport. Das sorgte bei vielen Eltern und vor allem bei den Kindern für Frust. "Es ist allgemein bekannt, dass die paar Stunden Schulsport in der Woche sowieso schon viel zu wenig sind", sagt auch Heike Raßbach, Inhaberin der Kinder-Kletter-Halle Kletteraffe in Kamenz-Wiesa. Durch den Ausfall von Schwimm- und Sportunterricht kamen neue Probleme zu Tage. Gerade für bewegungsfreudige Kinder. Aber nicht nur.

Ihre Angebote werden geladen...