SZ + Sachsen
Merken

Klima-Kampf in der Lausitz

Das Bündnis „Ende Gelände“ will nächstes Wochenende den Braunkohleabbau in Sachsen und Brandenburg blockieren.

Von Maximilian Helm
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
An Pfingsten 2016 besetzten Aktivisten den Tagebau Welzow-Süd in der Lausitz. Ihr Ziel war es, die Erzeugung von Strom aus Braunkohle zu stören.
An Pfingsten 2016 besetzten Aktivisten den Tagebau Welzow-Süd in der Lausitz. Ihr Ziel war es, die Erzeugung von Strom aus Braunkohle zu stören. © Tim Wagner/Ende Gelände/dpa

Wasserwerfer und vermummte Menschen, die sich an Bagger ketten: Immer wieder sorgen Proteste gegen Kohleabbau für Aufruhr, zuletzt im Juni am Tagebau Garzweiler in Nordrhein-Westfalen. Formiert hatten sich die Tausenden Demonstranten unter dem Bündnis „Ende Gelände“. Nun planen die Organisatoren neue Proteste. Diesmal wollen sie anlässlich der UN-Klimakonferenz in Madrid den Braunkohleabbau in der Lausitz lahmlegen.

Ihre Angebote werden geladen...