merken

Dresden

Kokain hinterm Krankenhaus gedealt

Zwei Männer sollen jede Menge Drogen an den Mann gebracht haben, auch ziemlich starke Schmerztabletten waren dabei. Jetzt stehen sie vor Gericht.

Am Landgericht Dresden müssen sich zwei Männer wegen Drogenhandels verantworten. © Fabian Schröder

Polizeikontrollen sind unangenehm, selbst wenn man nichts zu verbergen hat. Als Hasan A. im August letzten Jahres auf der Stübelallee die Polizeikelle sieht, scheint er jedoch regelrecht in Panik zu geraten. Er hält mit seinem Motorroller nicht etwa an, sondern gibt Gas. Mit den Beamten liefert er sich eine Verfolgungsjagd durch Striesen und Gruna. Autofahrer müssen ausweichen, um nicht mit ihm zusammenzustoßen, heißt es in der Anklage gegen den Syrer. Erst, als der Roller umkippt, ist die Irrfahrt durch Dresden vorbei.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden