merken

Döbeln

Kosmetik für den Beichtstuhl

Diesen und die Kanzel befreien zwei Restauratoren vom Schmutz. Dabei kommt auch Ungewöhnliches zum Vorschein.

Restaurator Thomas Höhne arbeitet den Bet- und Beichtstuhl in der Tragnitzer Kirche auf. Dieser und die Kanzel haben starke Verschmutzungen.
Restaurator Thomas Höhne arbeitet den Bet- und Beichtstuhl in der Tragnitzer Kirche auf. Dieser und die Kanzel haben starke Verschmutzungen. © Dietmar Thomas

Tragnitz. Die Tragnitzer ist eine reich verzierte Kirche. Vor 14 Jahren begann deren Restaurierung. Dach, Decken und Glocken sind bereits neu oder instandgesetzt. Jetzt geht es an die Details im Inneren.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden