merken

Döbeln

„Kreuzgefährlich für Radfahrer“

In der Gemeinde gibt es keinen einzigen ausgewiesenen Radweg. Das soll sich ändern.

Derzeit gibt es in Kriebstein keinen einzigen Radweg.
Derzeit gibt es in Kriebstein keinen einzigen Radweg. © dpa

Kriebstein. Viel Wald, die Talsperre, Natur pur. Die Gemeinde Kriebstein hat für den Tourismus einiges zu bieten. Das Gebiet mit dem Fahrrad zu erkunden, könnte aber gefährlich werden. „In der Kommune gibt es keinen einzigen ausgewiesenen Radweg“, sagt Kriebsteins Bürgermeisterin Maria Euchler (Freie Wähler). Von Ehrenberg bis nach Grünlichtenberg zum Beispiel oder von Kriebstein über Erlau zur Talsperre seien solche Strecken, die sehr gerne von Radfahrern genutzt werden. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden