merken

Die einseitige Gefahr

In Kobeln gilt seit vielen Jahren Tempo 30. Allerdings nur in eine Richtung. Die Gemeinde möchte das ändern.

In Kobeln ist die Geschwindigkeit auf 30 Kilometer pro Stunde reduziert. Doch nur in einer Richtung. Warum ist das so? ©  Sebastian Schultz

Hirschstein. Hirschsteins Bürgermeister Conrad Seifert (CDU) freut sich, dass nach jahrelangen Bemühungen nun vor der Grundschule in Prausitz die Geschwindigkeit auf 30 Kilometer pro Stunde herabgesetzt werden soll. Die Gemeinde hatte dafür gekämpft, die Behörden aber immer wieder abgelehnt. Jetzt kam aber nun doch noch die Entscheidung für eine 30er Zone.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden