merken

Bautzen

Landkreis macht Parkplatz auf der Ortenburg dicht

Jahrelang wurde an der Stelle in Bautzens Altstadt wild geparkt. Jetzt greift die Behörde durch.  

© Archivfoto: Matthias Weber

Bautzen. Ab Mitte September wird das Parken auf dem Ortenburghof nicht mehr möglich sein. Darüber informiert jetzt das Landratsamt. Obwohl dort das Abstellen der Fahrzeuge schon seit langem nicht gestattet ist, füllte sich der Platz in den Abendstunden. Die Situation sei inzwischen so prekär geworden, dass der Landkreis handeln muss, teilt Sprecherin Frances Lein mit. Parkende werden ab dem 19. August von einem Wachdienst informiert. Wer ab Mitte September immer noch sein Auto auf dem Ortenburghof abstellt, der riskiert ein Knöllchen. Der Wachdienst des Landkreises wird dauerhaft vor Ort sein. Nicht betroffen von der Regelung sind Mitarbeiter des Oberverwaltungsgerichtes, des Theaters und des Museums. Außerdem dürfen Gäste der Gaststätte Burghof während des Aufenthaltes im Restaurant ihr Auto auf dem Platz abstellen. (SZ/mho) 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden