merken
PLUS Pirna

Leiche in der Elbe entdeckt

Ein Spaziergänger machte in Bad Schandau einen grausigen Fund. Die Polizei hat bereits eine Vermutung.

Kriminalisten im Einsatz an der Elbe. Hier wurde die Leiche eines etwa 40 Jahre alten Mannes entdeckt.
Kriminalisten im Einsatz an der Elbe. Hier wurde die Leiche eines etwa 40 Jahre alten Mannes entdeckt. © Marko Förster

Ein Spaziergänger mit Hund entdeckte Samstagfrüh den Leichnam eines Mannes in der Elbe in Bad Schandau. Der Tote trieb unterhalb der SWO Schifftswerft Oberelbe GmbH an der Rudolf-Sendig-Straße im Fluss. Der Spaziergänger wählte den Notruf. 

Feuerwehrleute aus Bad Schandau und Prossen ließen daraufhin ein Rettungsboot zu Wasser, um den Mann, der auf etwa 40 Jahre geschätzt wurde, aus der Elbe zu ziehen.Ein Arzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Zwei Beamte der Kriminalpolizei fuhren nach Bad Schandau und nahmen Untersuchungen auf. Auch die Wasserschutzpolizei war im Einsatz.

Anzeige
Sommer, Sonne, Sonnenschutz
Sommer, Sonne, Sonnenschutz

Ein sonniger Tag tut Körper und Geist gut. Doch ob auf dem Balkon, im Garten oder am Wasser: Hautschutz ist dabei unerlässlich.

Die Leiche lag offenbar schon mehrere Tage in dem Fluss und war bereits aufgequollen. Am Samstagnachmittag war die Identität des Mannes noch ungeklärt. Es gibt jedoch eine Vermutung. Es gibt einen Fall in Tschechien, bei dem Anfang dieser Woche ein Mann absichtlich bei Ústí nad Labem von einer Brücke in die Elbe gesprungen ist. Seit dem fehlt von ihm jede Spur. Die weiteren Ermittlungen laufen.

Anmerkung der Redaktion:  Aufgrund der hohen Nachahmerquote berichten wir in der Regel nicht über das Thema Suizid, außer es erfährt durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit. Wenn Sie selbst unter Stimmungsschwankungen, Depressionen oder Selbstmordgedanken leiden oder Sie jemanden kennen, der daran leidet, können Sie sich bei der Telefonseelsorge helfen lassen. Sie erreichen sie telefonisch unter 0800/111-0-111 und 0800/111-0-222 oder im Internet auf www.telefonseelsorge.de. Die Beratung ist anonym und kostenfrei, Anrufe werden nicht auf der Telefonrechnung vermerkt.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna