merken

Kamenz

Lichtdesigner planen neue Manufaktur

Die Kamenzer Firma Corporate Friends wächst und wächst. Sie liefert Vitrinenleuchten bis nach Katar und Neuseeland.

Geschäftsführer Jan Eickhoff und Prokuristin Gesine Kutter halten das Kamenzer Start-Up Corporate Friends weiter auf Expansionskurs. © René Plaul

Kamenz. Jetzt ist es so gut wie amtlich. Die Firma Corporate Friends GmbH von Jan Eickhoff wird ihr Domizil auf der Pulsnitzer Straße in Kamenz über kurz oder lang verlassen. Dabei war man doch erst im letzten Dezember mit einem Teil des Unternehmens in den Zwischenbau neben der Produktion gezogen! Aber der Platz reicht trotzdem nicht mehr aus. Denn die LED-Spezialleuchten-Firma wächst und wächst, seit sie 2011 vom gebürtigen Saarländer in Kamenz aus der Taufe gehoben wurde. „Wir haben uns jetzt entschlossen, auf der grünen Wiese ganz neu zu bauen.“ Die Fläche am Siedlungsweg, gleich neben dem Edeka-Supermarkt, wurde dafür bereits gekauft. Mit dem Planungsbüro von Mario Schubert aus Radeberg und Architekt Zoltan Magyari hat man die richtigen Partner für die 1,5 Millionen-Gesamtinvestition an der Seite. Geplant ist eine moderne Manufaktur, die zunächst 800 Quadratmeter Nutzfläche auf zwei Etagen haben wird, aber jederzeit erweitert werden kann.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden