merken
PLUS

Freital

Wandernagel zum Männertag

Bei der Biertour sind bis zu 25 Kilometer zu bewältigen. Für Erfrischungen wird gesorgt, als Belohnung winkt ein besonderes Geschenk.

Wandergruppe im Rabenauer Grund
Wandergruppe im Rabenauer Grund © Karl-Ludwig Oberthür

Eigentlich waren sie längst aus der Mode, nun kehren sie zurück: echte Holzwanderstöcke, die mit kleinen Souvenirabzeichen verziert werden, den Wandernägeln. Für alle Sammler oder auch Neueinsteiger in die Szene gibt es am Männertag einen Freitaler Wandernagel zu erwandern. Und zwar bei einer Biertour.

Initiiert hat das Getränkehändler Alexander Frenzel vom Dorfplatz in Freital-Niederhäslich. Dort oder an jedem anderen Punkt der 25 Kilometer langen Runde können die Biertour-Wanderer starten. 

Erfüllen Sie sich Ihren Wohntraum
Erfüllen Sie sich Ihren Wohntraum

Eine Veränderung wäre doch gut, oder etwa nicht? Tipps zum Thema Einrichtung und Wohnen gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de. Ein Blick hinein lohnt sich!

Insgesamt gibt es vier Stationen. Neben dem Getränkemarkt Niederhäslich sind das auch das Hains am Rabenauer Grund, die Kleinbahnstation Seifersdorf und das Eiscafé Pinguin in Malter. An jeder Station gibt es neben kühlen Getränken - unter anderem Windbergbier aus Freital - und einer kleinen Stärkung einen Stempel. 

Die Stempelpässe sind dort ebenfalls erhältlich. Wer mindestens drei Stempel hat, also mehr als die Hälfte der Strecke abgewandert ist, erhält einen extra entworfenen Freitaler Wandernagel. Auf diesem ist der Windberg und das Logo von Frenzels Windbergbrauerei abgebildet. "Den Stocknagel werden wir mit einer Urkunde den Teilnehmern gesondert überreichen", erklärt Frenzel. 

Die Bierwanderung mit dem Nagelsouvenir gibt es zunächst an diesem Männertag. Vorgesehen ist, die Aktion zukünftig auch an anderen Tagen anzubieten. Wer nicht so gut zu Fuß ist, aber sich trotzdem gerne einen Freitaler Wandernagel erarbeiten möchte, kann die Strecke auch mit dem Fahrrad bewältigen. Frenzel: "Eine Radtour entlang der Bierrunde akzeptieren wir natürlich auch."


Mehr Nachrichten aus Freital, Wilsdruff und Bannewitz lesen Sie hier
.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Weiterführende Artikel

Freital hat wieder ein eigenes Bier

Freital hat wieder ein eigenes Bier

Alexander Frenzel hat das Windberg-Pilsner gebraut. Doch seine Pläne reichen noch weiter.