SZ +
Merken

Mit der Eisenbahn zurück in die Kindheit

Modelllok und Teddybär bestimmen die diesjährige Weihnachtssausstellung. Sie zeigt Raritäten, die den Besuch lohnen.

Von Kathrin Krüger
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Michael Preußner zeigt Häuschen für die entstehende Eisenbahnlandschaft. Der Großenhainer ist Leihgeber der diesjährigen Weihnachtsausstellung.
Michael Preußner zeigt Häuschen für die entstehende Eisenbahnlandschaft. Der Großenhainer ist Leihgeber der diesjährigen Weihnachtsausstellung. © Kristin Richter

Großenhain. Das Schaufenster im ehemaligen Friseur Preußner in der Berliner Straße war legendär und in Großenhain bekannt. Es war besonders zu Weihnachten immer gestaltet mit historischem Spielzeug und Sachen von früher. „Nach der Wende haben wir damit angefangen – bis 2016“, sagt Michael Preußner, dessen verstorbener Vater Gottfried und vorher schon dessen Vater das Friseurgeschäft führten. Doch nun arbeitet dort eine neue Friseuse. Und Michael Preußner fasste den Entschluss, die beliebten Schaufenster kurzerhand ins Museum zu verlagern. Am Freitag wird seine Schau „Weihnachten wie früher im Museum“ eröffnet. Gemeinsam mit weiteren Leihgebern, u. a. Martina Pfau, werden Eisenbahnen und Zubehör sowie Teddys und weiteres Spielzeug gezeigt, die die Herzen viele Besucher höher schlagen lassen.

Ihre Angebote werden geladen...