merken

Weißwasser

Mittelstand im Wandel kaum beachtet

Das ist nur eine der Kritiken im Lausitzer Revier. Beim Wirtschaftsstammtisch in Boxberg blieben viele Fragen offen.

Individuelle Gespräche am Rande des Wirtschaftsstammtisches in Boxberg: Andreas Winkler, Geschäftsführer der Actemium BEA GmbH Spremberg, Dr. Detlef Hamann, Hauptgeschäftsführer der IHK Dresden und Fred Frahnow, Koordinator des Vereins CVJM Oberlausitz.
Individuelle Gespräche am Rande des Wirtschaftsstammtisches in Boxberg: Andreas Winkler, Geschäftsführer der Actemium BEA GmbH Spremberg, Dr. Detlef Hamann, Hauptgeschäftsführer der IHK Dresden und Fred Frahnow, Koordinator des Vereins CVJM Oberlausitz. © Foto: Constanze Knappe

Boxberg. In dem mehr als 300 Seiten starken Papier der sogenannten Kohlekommission habe er das Wort Mittelstand nur ganze sechs Mal gefunden, das erklärte einer der Unternehmer mit Verantwortung für 50 Mitarbeiter am Dienstag beim Wirtschaftsstammtisch in Boxberg. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden